Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


ilmenauer_regelung_zum_flyern_in_mensen_des_studentenwerks

Ilmenauer_Regelung_zum_Flyern_in_Mensen_des_Studentenwerks

Diese Regelung bedarf noch der endgültigen Zustimmung der Wirtschafterin, dürfte sich inhaltlich aber nicht mehr wesentlich ändern. Sie basiert auf den Absprachen des Mensa-Ausschusses vom 7.5.2010.

Wortlaut

Auf Grundlage des Verwaltungsratsbeschlusses 14/6/1 des Studentenwerks Thüringen vom 26.3.2010 vereinbaren die Studierenden der TU Ilmenau - vertreten durch die studentischen Mitglieder des Mensaausschusses - mit der Mensa-Wirtschafterin folgende Regelungen.

§1 Geltungsbereich

  1. Diese Regelungen betreffen das Auslegen von Informationsmaterialien (fortan „Flyern“ genannt) auf Tischen der Ilmenauer Mensen.
  2. Das Flyern ist abweichend vom zugrundeliegenden Verwaltungsratsbeschluss nicht in Raum 4 der Mensa Ehrenberg erlaubt.
  3. Studentischen Vereinen und Initiativen ist das Flyern kostenlos gestattet. Der Studierendenrat stellt der Wirtschafterin hierzu eine Liste einschlägiger Vereinigungen zur Verfügung. Bei Vereinen, die nicht auf der Liste stehen und deren studentischer Hintergrund zweifelhaft erscheint, ist der Studierendenrat zu befragen.
  4. Vereine, die in der Mensa flyern, melden sich einmal pro Semester bei der Wirtschafterin und informieren über ihre aktuellen Kontaktdaten sowie bereits absehbare bzw. regelmäßige Beflyerung.

§2 Auslegen und Einsammeln

  1. Pro Tisch darf maximal ein Flyer je Veranstaltung bzw. Anliegen ausgelegt werden. Das Auslegen soll nicht vor 10:00 Uhr erfolgen.
  2. Mit dem Auslegen von Flyern verpflichtet sich der Flyernde zum Einsammeln bis 13:45 Uhr des selben Tages. Der verantwortliche Verein muss auf dem Flyer zu erkennen sein.
  3. Fremde Flyer, die im Sinne der Solidarität für andere Vereine eingesammelt werden, können auf den Mülleimern bei der Tablettabgabe hinterlegt werden.

Diese Regelung tritt am Tage nach ihrer Unterzeichnung in Kraft.

Bemerkungen

Diese Regelung unterscheidet sich vom bisherigen Vorgehen vor allem dadurch, dass Flyer nicht mehr täglich oder wöchentlich angemeldet werden müssen. Zudem fällt die bisherige Obergrenze für Flyer pro Tisch weg. Da die Vereinskultur in Ilmenau recht strukturiert ist und es kaum Flyeraktivitäten ohne verfolgbaren Ursprung gibt, wurde diese Variante gewählt.

Die Aunahmeregelung mit Mensaraum 4 bestand auch vorher schon und wurde beibehalten, um Flyer-Hassern eine Ausweichmöglichkeit zu lassen. Der Raum umfasst schätzungsweise maximal 10% der Ilmenauer Mensatische.

Eine Bestrafung (Geld oder Flyerverbot) konnte verhindert werden mit dem Hinweis, dass das System ersteinmal ausrobiert wird und keine Strafandrohung nötig ist, solange das Einsammeln funktioniert. Als systemimmanente Strafe fungiert nach wie vor der Verlust nicht eingesammelter Flyer.

ilmenauer_regelung_zum_flyern_in_mensen_des_studentenwerks.txt · Zuletzt geändert: 2018/11/22 15:55 (Externe Bearbeitung)