Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


protokoll_hopo-forum_19.01.2010

Protokoll_HoPo-Forum_19.01.2010

Teilnehmer

  • BU Weimar – Torsten Zern
  • FH Erfurt – Robert Clemens
  • FH Schmalkalden – Martin Beier, Steven Werner
  • FSU Jena – Mike Niederstrasser, Dorothea Forch, Jörg Hänold
  • TU Ilmenau – Nick Faulwetter
  • FH Jena - Andreas Meier

Themen

  • Berichte aus den Hochschulen
  • Hochschulgipfel am 10.02.
  • Evaluation

Es gibt keine Änderungswünsche zur Tagesordnung.

Berichte

Schmalkalden: *Forderungskatalog aus dem Bildungsstreik wird morgen Rektorat übergeben *21.01. Treffen mit Hochschulrat-Vorsitzenden *Martin macht den HoPo-Verteiler

Ilmenau: *wissen erst seit Kurzem offiziell, dass Evaluation ansteht

FSU: *Urabstimmung zur Aufnahme der Fachschaftsrätekonferenz (FSR-Kom) in die Satzung gescheitert, mangels Beteiligung *UNI wird verklagt, weil Prüfungen ohne Prüfungsordnung durchgeführt werden, 31.12. eingegangen *Säumnisgebührenklage im Widerspruchsverfahren *Eichplatz soll wieder bebaut werden *Umsetzug der Bildungsstreik-Forderungen bisher eher nicht geschehen, Stellungnahmen… *Bolognatag soll es geben *ein paar wenige motivierte Bildungsstreiker sind übrig geblieben, wollen runden Tisch initiieren *nächste Vollversammlung des ABS in Leipzig, 19.-21.03. Mike legt der KTS nahe sich daran zu beteiligen *Vorbereitungstreffen für Europäischen Bildungskongress im März 29.01. UNI Frankfurt *fünfjähriges Jubiläum des Verfassungsgerichtsurteils zu Studiengebühren *Bologna-Gipfel in Wien 11.-12.03, Vorbereitungstreffen

BUW: *wollen Stellungnahme, besonders zu LUBOM schreiben *Bildungsstreik AGs sind noch da *Mensa bleibt wahrscheinlich wo sie ist

FHEF: *Robert ist im Praxissemester und kann daher wenig berichten

FHJ: *AK „Bildungsstreik“ führt die Arbeit als AK „freie Bildung“ weiter *es fand mit zeitlicher Überschneidung ein weiteres Treffen zwischen HSL und StuRa statt, es wird noch berichtet *„Gremientag“ soll eingeführt werden, Vorschlag ist bisher Mittwochs von 13:00 Uhr - 15:00 Uhr (Bsp.: Schmalkalden ab 13:15, WE ab Mittag) andere HS berichten, dass ihr Gremientag für Sprachkurse etc. draufgeht es wird Kritik an der Zeitspanne geäußert, da zwei Stunden zu wenig erscheinen *eine Podiumsdiskussion mit Oberbürgermeister und Minister Matschie ist für den 14.04. geplant

KTS: *Benni war beim ABS-Langzeitgebührenkampagnen-Treffen, Bericht hier

Hochschulgipfel am 10.02.10

*Janine regt im Vorfeld an, dass sich die StuRä beim Ministerium höflich für deren Nicht-Einladung beschweren *KTS-Sprecher + zwei Begleiter sind eingeladen *KTS soll 2 Inputreferate halten: Bologna: Ist-Stand in den verschiedenen Hochschulen und bisherige Probleme Mitbestimmung an den Hochschulen *Es sollen die Erfahrungen aus den Hochschulen gesammelt werden es wird sich dagegen entschieden dies auf der heutigen Sitzung zu tun *zu wenige HS-Vertreter anwesend *hoher Zeitaufwand *Überschneidung mit ThürHG-Evaluation →Aufgabe an alle *Jeder Senat soll einen Studi mitbringen; es gilt herauszufinden, ob sie dem nachkommen und wer die Personen sind ======Evaluation====== *es wird offiziell eine Evaluation von den Hochschulleitungen unter Einbeziehung aller Mitgliedergruppen gewünscht *Mike merkt an, dass eine gemeinsame Evaluation von HSL und StuRä widersprüchlich wären und kritisiert, dass StuRä nicht direkt gefragt wurden, dies findet Zustimmung *→nach Möglichkeit sollten KTS UND jeder StuRa eine Evaluation einreichen *Nick schlägt vor die Studierendenvertretungen nochmals eindringlich über die Notwendigkeit zu informieren → Benni als Sprecher sollte dies übernehmen *StuRa FSU hat vor mit vielen betroffenen Studi-Gruppen zu reden um eine übergreifende Meinung einzuholen *Jörg merkt an, dass so viele Evaluationen wie möglich aus sozialpolitischer Sicht sinnvoll sind *→alle StuRä möchten bitte bis zum 10. Februar ihre Evaluation ausarbeiten und über den KTS-Verteiler schicken *danach sollen die StuRä daran erinnert werden, falls eine die Evaluation noch nicht eingetroffen ist *die KTS gibt separat eine Evaluation ab, die die Sicht auf Landesebene wiederspiegelt und die Bedenken der StuRä zusammenfasst *Infos über die Hochschulräte sollen (am besten durch den KTS-Fragebogen ) zusammengetragen werden *die Zusammenfassung der einzelnen Punkte der StuRä zur Evaluation wird (unter Voraussetzung, dass die Nicht-Anwesenden einverstanden sind) aufgeteilt und soll vor dem 18.2. erledigt sein: 1. - Mike 2. - Doro 3. - Nick 4. - Torsten 5. - Nick 6. - Janine 7. - Robert 8. - Jörg 9. - Benni 10. - Andreas *Die endgültige Zusammenfassung erfolgt auf dem nächsten HoPo-Forum. erste Punkte für die Evaluation von der KTS: *zu 3.: die Abschaffung der Landeshochschulkonferenz und Ersatz durch LRK soll kritisiert werden. *Personalvertretug war gegeben durch Personalräte *Lehrende und Lernende standen sich gegenüber *KTS-Sprecher + 4 weitere Studierende waren vertreten Vertretung studentischer Beschäftigter Fristen für KTS-Stellungnahmen sollen ebenso kritisiert werden wie die teilweise Übergehung (siehe Bibliotheksgesetz, verschiedene Ordnungen → Mike sammelt Beispiele) zu bb) siehe KTS-Sitzung 08.01.10 TOP2 (2.Hochschuldemokratie)

*→erwähnen, dass auch ThürHZG, StuWe-Gesetz, Hochschulmedizingesetz, Lehrerbildungsgesetz und Berufsakademiegesetz evaluationsbedürftig sind (siehe alte FSU-StuRa-Stellungnahme)

*das nächste HoPo-Forum ist am 18.02. um 18:00 in Erfurt

protokoll_hopo-forum_19.01.2010.txt · Zuletzt geändert: 2018/11/22 15:55 (Externe Bearbeitung)