Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


protokoll_hopo-forum_31.01.2011

Protokoll_HoPo-Forum_31.01.2011

Teilnehmer

Benjamin Heinrichs, TU Ilmenau br Janine Hofmann, FSU Jena br Dorothea Forch, FSU Jena br Johannes Struzek, FSU Jena br

Dialogforum Bologna AG Mobilität

Die Forderung nach Internationalität muss vorsichtig aufgestellt werden da es auch zu der Vermehrung von Sprachprüfungen führen kann.

Die Dokumente und Zeugnisse müssen englisch Sprachig sein.

Label für ECTS und Diploma Supplement beim DAAD sollten von den Hochschulen beantragt werden. Es besteht vereinzelt die Meinung dass die Gefahr besteht dass das Label sehr „lasch“ vergeben werden und die Hochschulen sich dann auf dem Label ausruhen.

Das Label wird von dem DAAD und deren „Bolognaexperten“ vergeben. Janine schickt weitere Infos über die KTS Liste rum.

Wichtig ist auch das die Mobilität auch im Studium vorhanden ist. Die Anerkennung von Leistungen muss klar geregelt sind.

Es kommt der Vorschlag dass man z.B. generell 50cp für ein halbes Jahr Ausland gibt.

Schönster Punkt in der Lissabon Convention, Anerkennung hat zu erfolgen wenn die Hochschule nicht nachweisen kann dass die Leistung die erbracht wurde wesentlich von der Unterscheidet –> Lissabon Convention soll im Thesenpapier aufgenommen werden.

Externe BA-Arbeit sollte nur ganz kurz angeschnitten werden.

Es wurde auch angemerkt dass die Rahmenbedingungen vorhanden sein müssen, sprich auch genügend Wohnheimplätze.

EVALUATION, EVALUATION, EVOLUTION

Relative Note sollte erwähnt werden? Forderung nach Relativen Noten in den einzelenn Kursen/modulen wird nicht aufgestellt. Aber eine faire Notenumrechnung muss es geben.

Marketing: br Qualität ist das beste Marketing. Marketing ist ein Heikles Thema. Gibt gutes und schlechtes.

Studienstruktur

Sächsischer Paragraph in Bezug auf Studiengangkommision → schweigen → Zustimmung, wollen wir auch

Informationsfluss muss sichergestellt werden, z.b. durch Newsletter, regelmäßige Bologna Aussprachen

Garantie auf Masterplatz bei Bachelor-Zulassung

Schulungen in Hochschulrecht für alle Mitarbeiter

Vermehrung von Scheinprüfungen die nicht in die Endnote eingehen, und vielfältige Prüfungsarten → Kompetenzorientiert

EVALUATION, EVALUATION, EVULUATION

Evaluationsordnungen in ThürHG festschreiben und hochschulöffentliche Veröffentlichung (Verordnung hinweisen(vll. Datenschutz))

Aufgaben

Janine: ECTS/DS Label Infos rumschicken br Benni: Mail über Verteiler Probleme

protokoll_hopo-forum_31.01.2011.txt · Zuletzt geändert: 2018/11/22 15:56 (Externe Bearbeitung)