Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


sitzungen:2010-12-03

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu der Vergleichsansicht

sitzungen:2010-12-03 [2018/11/22 15:55] (aktuell)
Zeile 1: Zeile 1:
 +====== Protokoll_KTS_Sitzung_am_03.12.2010 ======
  
 +{{Protokoll
 +|Gremium= KTS
 +|Jahr= 2010
 +|Monat= 12
 +|Tag= 03
 +|von= 18:00
 +|bis= 22:00
 +|Ort= TU Ilmenau
 +|Protokollant= Nick Faulwetter
 +|Sitzungsleiter= Benjamin Heinrichs
 +}}
 +
 +Ort: TU Ilmenau Kirchhoffbau 2032
 +
 +**Anwesenheit:​**
 +
 +{| class="​prettytable"​
 +| **Name**
 +| **Hochschule**
 +| **Delegierter / Gast**
 +|-
 +| Konstantin Egert || FH Erfurt || Delegiert
 +|-
 +| Paul Schäfer ​ || Uni Erfurt || Delegiert
 +|-
 +| Martin Luckert ​ || Uni Erfurt || Delegiert
 +|-
 +| Nick Faulwetter ​ || TU Ilmenau || stellv. Delegiert
 +|-
 +| Martin Beier || FH Schmalkalden || Delegiert
 +|-
 +| Benjamin Heinrichs || TU Ilmenau || Delegiert
 +|-
 +| Vincent Ackermann || TU Ilmenau || Delegiert
 +|-
 +| Arne Nowacki || TU Ilmenau || stellv. Delegiert
 +|-
 +| Janine Hofmann || FSU Jena || Delegiert (ab 18.35 Uhr)
 +|-
 +| Felix Ihle || FSU Jena || stellv. Delegiert (ab 18.35 Uhr)
 +|}
 +
 +
 +======TOP 1  Begrüßung/​Protokollbestätigung/​Tagesordnung======
 +  * Das Protokoll der letzten Sitzung wird mit den Änderungen im Wiki angenommen.
 +  * Das Protokoll von der vorherigen Sitzung ist noch nicht Fertig. Der Protokollant Benjamin Heinrichs wird auf seine Pflichten hingewiesen.
 +
 +======TOP 2  Berichte======
 +=====2a. Berichte aus den Hochschulen=====
 +====Ilmenau====
 +*am Dienstag kommt Bildungsminister Matschie. Er soll Gelegenheit bekommen, noch einmal seine Kürzungszahlen vorzurechnen.
 +
 +==== FH Erfurt ====
 +*Ist zusammen mit dem Praesidenten zur Demo gekommen.
 +*Studentenwerk will zum 12.6. das Semesterticket auf 72,20 Euro erhöhen ab WS 2011/2012
 +*Beim Kinderladen soll die Aufgabenverteilung zwischen StuRa und FH geklärt werden.
 +
 +====FSU Jena====
 +*sammelt Postkarten gegen die Kürzungen
 +*haben jetzt zwei von drei Vorstandsmitgliedern.
 +*1. Lesung des Haushaltsplans am Dienstag
 +*das Cafe Wagner muss renoviert werden. Das Studentenwerk ist Betreiber des Hauses und hat selber Verwaltungs- und Beratungsstellen darin. Eigentümer ist das Land. Notwendige Renovierungen sollen durchgeführt werden.
 +*Studierende werden nach der Hälfte des Studiums nach ihrer Zufriedenheit befragt (=Halbzeitstichprobe)
 +
 +====FH Schmalkalden====
 +*Überwachungsorgane für StuRa und seine Finanzen gewählt.
 +*Prorektoren werden am 8.12. gewählt.
 +*Anpassung der Semesterzeiten an die der Unis steht bevor. Das erschwert Auslandsaufenthalte zusätzlich.
 +*Probleme, Taxis zu bekommen als Student. Manchmal kommt keines oder es dauert mehr als eine Stunde. Janine fragt nach, ob dies in anderen Städten auch so ist. In Erfurt keine Probleme mit Taxis. Generell gibt es ein Beförderungsgebot.
 +
 +====Uni Erfurt====
 +*Sascha Brose ist neu im Vorstand.
 +*Master heißen zumeist Magister, was Schwierigkeiten auf dem Arbeitsmarkt bedeutet. Die Zeugnisse sollen angepasst werden.
 +
 +==== BU Weimar ====
 +*Es soll einen neuen Rektor geben. Karl Beuke wurde von Senat und Hochschulrat gewählt. Barbara Straka aus Braunschweig und Lorenz Engel sind ausgeschieden. Positiv: Der Wunsch des Stuko für die Rektorwahl wurde wehement vom Senat und Rektorat nachgefragt und letzten Endes berücksichtigt. Beuke wird als studentenfreundlich und wirtschaftsnah eingeschätzt.
 +*Der Haushaltsplan wird gerade erstellt.
 +
 +=====2b. Berichte der SprecherInnen=====
 +  * Die ThürStudFVO ist nun verabschiedet und veröffentlicht. Einige der Änderungsvorschläge der KTS wurden übernommen.
 +  * BAföG wurde einer Studierenden abgelehnt, weil sie im letzten Semester gremienaktiv war. Rechtlich ist es eine Entscheidung des BAföG-Amtes. BA/​MA-Studis können nun gefördert werden, allerdings wird penibel geprüft, ob ein Zusammenhang zwischen Gremientätigkeit und Studienverzögerung besteht.
 +  * Landesrechnungshof wollte von uns den Jahresabschluss haben. Ihnen ist aufgefallen,​ dass in diesem Jahr keine Einnahmen waren. Insgesamt scheint es aber keine wesentlichen Probleme zu geben. Warum die KTS überhaupt geprüft werden soll/darf bleibt weiterhin unklar.
 +  * Alle offenstehenden Forderungen sind auf dem KTS-Konto eingegangen. Das alte Konto wird dann wie geplant aufgelöst und die Gelder werden auf das neue gebührenfreie Konto überwiesen. Nächsten Freitag gibt es ein Treffen mit dem Jenaer Finanzer, damit die Beitragsrechnungen herausgeschickt werden können. Es gibt gegen dieses Vorgehen keinen Widerspruch.
 +  * Der alternative Hochschulgipfel der Grünen findet am 15.12. ganztägig statt. Janine und Torsten vertreten uns.
 +*Janine war am 15.11. auf der Abendkonferenz zur Reform der Bolognareform in der Staatskanzlei. Staatssekretär Deufel hat zugesagt, dass die Anrechnungspflicht von Studienleistungen in das ThürHG aufgenommen werden soll.
 +  * Am 17.11. war Benni auf der FES-Tagung in Jena. Der Jenaer Rektor hat sich deutlich gegen die Kürzungen ausgesprochen. ​
 +  * Am 10.12. findet in Erfurt die Buchvorstellung von Herrn Wagner statt.
 +
 +=====2c. Bericht des Verwaltungsrates des StuWe=====
 +  * Am 13.12. findet die nächste Sitzung statt, auf der es u.a. um den Wirtschaftsplan 2011 gehen soll.
 +  * Die Mitgliederversammlung des DSW am 30.11-1.12. verlief ohne nennenswerte Zwischenfälle.
 +  * An der FH Erfurt hat der StuRa ein Plakat aufgehängt,​ auf dem sich die Studierenden zur Qualität des Essens äußern können. Es gab u.a. Beschlussvorlagen zur sozialen Dimension des Studiums
 +
 +=====2d. Bericht von Poolvernetzungstreffen=====
 +  * Die Richtlinien wurden angepasst. Die Verwaltung des Pools kann nicht mehr in Gremien gewählt werden. Generell wurde lange diskutiert. Entsendeberechtigt in den Pool der Systemakkreditierer ist nun das PVT. Quotierung in allen Gremien bezüglich Geschlecht und FH/​Uni-Zugehörigkeit ist nun vorgeschrieben.
 +  * Das Losverfahren soll nun elektronisch erfolgen.
 +  * Der KASAP ist nicht zu viel gekommen im letzten Jahr. Am 1.12. gab es ein Gespräch mit den Agenturen zu den Finanzen. Diese scheinen gesichert. ​
 +  * Eine neue Person wurde in den KASAP gewählt. Der alte KASAP bleibt bis Anfang Februar kommissarisch ​ im Amt. Nur Jan Voigt vom alten KASAP ist zurückgetreten.
 +
 +======TOP 3  Wahl der SprecherInnen======
 +  * Janine schlägt Benni und Janine vor.
 +  * Es wird geheim gewählt.
 +  * Janine betont die gute Zusammenarbeit im letzten Jahr. Benni sieht Verbesserungsbedarf aber keine Probleme.
 +  * Ergebnis (8 Wahlberechtigte):​
 +    * Janine: 0 Nein; 5 Ja; 3 Enth.
 +    * Benni: 0 Nein; 7 Ja; 1 Enth.
 +
 +======TOP 4  Demo Auswertung und weiteres Vorgehen======
 +  * Die Demo war mit ca. 3500 Teilnehmern gut besucht.
 +  * Die Polizei hat die Durchführung gelobt.
 +  * Matschie wurde vor der Kundgebung von einem geworfenen Fisch getroffen.
 +  * Die Beschallung war etwas problematisch,​ hat aber doch noch geklappt.
 +  * Felix findet, dass zu viele Politiker geredet haben und auch die Jusos zu viel waren.
 +  * Janine erbittet die Rechnungen. Die meisten Demoausgaben sind in Ilmenau entstanden und auch schon bezahlt. Die Rechnungen werden demnächst an die KTS übergeben.
 +  * Das nächste mal soll lieber ein Lautsprecherwagen während der Demo beschallen anstatt der Pfeiffen.
 +  * Die GEW möchte sich bei den Organisatoren mit einem Essen am 13.12. bedanken, würde allerdings nur ausgewählte Orgas einladen. Benni redet nocheinmal mit der GEW ob es auch Alternativen gibt, beispielsweise das Werbeteam aus Jena einzubinden. Die KTS überlegt, selber noch ein Dankeschön auszusprechen.
 +Das Medienecho war breit.
 +
 +=====GEW-Demo=====
 +  * Am 8.12. findet von 16:00 – 19:00 Uhr wieder eine Demo der GEW statt, bei der die KTS als Unterstützer genannt wird. Matschie wird wieder reden.
 +  * Eine Anfrage zum Reden gibt es noch nicht. Wenn wir angefragt werden, hält Benni eine Rede.
 +In Schmalkalden wird intensiv plakatiert, weil die Leute dort '​saudumm'​ sind. Ansonsten wird vereinzelt mit Flyern geworben.
 +  * Wir geben eine PM heraus, in der unsere Unterstützung für die GEW-Demo ausgedrückt wird.
 +  * Abstimmung, ob wir als Unterstützer bei der Demo auftreten:
 +    * 6 Ja; 1 Nein; 1 Enth. → angenommen
 +
 +//Pause bis 20:35//
 +
 +======TOP 5  Dialogforum,​ Zusammenarbeit mit LRK======
 +  * Termin am 20.-23.12. in Jena zur Koordinierung mit LRK.
 +  * Es gibt bereits Vorschläge für Arbeitsgruppen vom Ministerium,​ die sich an unseren Vorschlägen orientieren.
 +  * Da am vorgeschlagenen Termin nur wenige Leute Zeit haben, schlagen wir den 17.12. und die erste Januarwoche vor. 
 +
 +======TOP 6a Delegation/​Fahrtkosten ABS-MV======
 +  * Vom 10.-12.12. findet die nächste ABS MV in Hannover statt.
 +  * Beim letzten mal war keiner von uns da. Von den Anwesenden hat auch keiner Zeit.
 +  * Falls sich noch einer findet, sollen seine Reisekosten gemäß Thüringer Reisekostengesetz übernommen werden. Abstimmung dazu: einstimmig beschlossen.
 +
 +======TOP 6b KSS======
 +  * Am 11.12. findet ein Treffen mit der KSS um 15:00 Uhr in Chemnitz statt. Wir können auch gerne zur vorherigen Sitzung ab 11:00 Uhr schon da sein.
 +  * Themen sind u.a. der Akkreditierungspool,​ ein Ostdeutsches Studierendentreffen und das Bildungswerk.
 +  * Wir sollen melden, wer kommt, welche Verpflegung benötigt wird und ob Übernachtung gewünscht wird. Es fahren Janine, Felix, Torsten und evtl. Nick. Abstimmung über die Reisekosten für bis zu 7 Personen nach Thüringer Reisekostengesetz:​ einstimmig abgenommen.
 +  * Abstimmung zur anteiligen Verpflegungskostenunterstützung in Höhe von 75 Euro: einstimmig dafür bei drei Enthaltungen
 +  * Ideensammlung fürs Bildungswerk:​ Finanzeinführung für studentische Vereine.
 +
 +======TOP 6c Fahrtkosten Referent======
 +  * eventuell entstehen für den Referenten Wagner am 10.12. Fahrtkosten für die Hinfahrt nach Erfurt nach Thüringer Reisekostengesetz. Abstimmung: bei zwei Enthaltungen einstimmig angenommen.
 +  * Die Veranstaltung soll beworben werden.
 +
 +======TOP 6  Masterzulassung (Auslegung der Regelungen ThürHG)======
 +  * Die FSU Jena hatte gebeten eine rechtliche Einschätzung von Mike einzuholen, bevor das Ministerium angefragt wird. Diese Bedenken haben sich allerdings mittlerweile zerstreut. Die KTS wird eine schriftliche Anfrage an das Ministerium schicken. Es soll ergründet werden, ob das ThürHG eine unbeschränkte Zulassung zum Master verbietet.
 +
 +======TOP 7  Sonstiges======
 +  * Es werden Erfahrungen mit den Geldinstituten ausgetauscht,​ bei denen die StuRä ihre Konten haben.
 +  * Bezüglich unserer Stellungnahme zur Zulassungsverordnung gibt es bisher keine Reaktion.
sitzungen/2010-12-03.txt · Zuletzt geändert: 2018/11/22 15:55 (Externe Bearbeitung)