Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


sitzungen:2013-07-05

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu der Vergleichsansicht

sitzungen:2013-07-05 [2018/11/22 15:55] (aktuell)
Zeile 1: Zeile 1:
 +====== Protokoll_KTS_Sitzung_am_05.07.2013 ======
  
 +{{Protokoll
 +|Gremium= KTS
 +|Jahr= 2013
 +|Monat= 07
 +|Tag= 05
 +|von= 15:​00  ​
 +|bis= 22:24
 +|Ort= FH Erfurt
 +|Protokollant= ​
 +|Sitzungsleiter= }}
 +
 +**Anwesenheit:​**
 +{| class="​prettytable"​
 +| **Name**
 +| **Hochschule**
 +| **Delegierter / Gast**
 +|-
 +| [[Björn Schröter]] || FH Erfurt || Delegierte
 +|-
 +| [[Judith Pieske]] || FH Erfurt || Ersatzdelegierte
 +|-
 +| [[Christian Schaft]] || Uni Erfurt || Delegierter
 +|-
 +| [[Paul Schäfer ]] || Uni Erfurt || Delegierter
 +|-
 +| [[Arne Nowacki]] || TU Ilmenau || Delegierter
 +|-
 +| [[Tobias Nerger]] || TU Ilmenau || Delegierter
 +|-
 +| [[---]] || EAH Jena || Delegierte
 +|-
 +| [[---]] || EAH Jena || Delegierte
 +|-
 +| [[Janine Hofmann]] || FSU Jena || Delegierte
 +|-
 +| [[Marcel Helwig]] || FSU Jena || Delegierte
 +|-
 +| [[---]] || FH Nordhausen || Delegierte
 +|-
 +| [[---]] || FH Nordhausen || Delegierte
 +|-
 +| [[---]] || FH Schmalkalden || Delegierte
 +|-
 +| [[---]] || FH Schmalkalden || Delegierte
 +|-
 +| [[Torsten Zern]] || BU Weimar || Delegierte
 +|-
 +| [[---]] || BU Weimar || Delegierte
 +|-
 +| [[Lucas Freund]] || HfM Weimar || Delegierte
 +|-
 +| [[---]] || HfM Weimar|| Delegierte
 +|-
 +| [[Marco Schmidt]] || FH Erfurt || Gast
 +|-
 +| [[Benjamin Heinrichs]] || TU Ilmeanu || Ersatzdelegierter
 +|-
 +
 +Begrüßung/​Protokollbestätigung (27.05.13 [[1]]) /​Tagesordnung
 +
 +===== Protokollkontrolle =====
 +  * wird verschoben auf die kommende Sitzung
 +
 +===== Anmerkungen TO =====
 +  * TOP 11 wird TOP 4
 +  * TOP Anschaffung Banner wird verschoben.
 +
 +
 +====== Vorstellungsrunde ======
 +  * Menschen stellen sich vor.
 +
 +====== Berichte ======
 +=====Hochschulen=====
 +==== FH Erfurt ====
 +Björn, Judith
 +  * haben sich konstituiert
 +    * haben einen neuen Sprecher Dirk Borthfeld
 +      * war vorher Sozialreferent
 +    * Haushaltsverantwortlicher ist Konstantin Egert
 +  * LP aus Gremientätigkeit sollten nicht angerechnet werden
 +    * wurde im Senat angesprochen
 +    * wird für die weiterhin angerechnet,​ für die es vorher schon angerechnet wurde
 +    * soll auch für die anderen gelten, arbeiten daran.
 +  * Notenaushänge mit Passbild usw.
 +    * wurde im Präsidium angesprochen
 +    * Listen sind nun nach insgesamt ca. 2 Jahren verschwunden.
 +  * ein FSR hat weniger Mitglieder, haben versucht das über eine Fachschaftenvollversammlung nachwählen wollen
 +    * Konstantin hat wohl eine sehr formale Mail geschrieben,​ nach der der FSR kein Interesse mehr daran habe.
 +  * im StuRa sind insgesamt nur 3 Neue
 +  * Beitragserhöhung
 +    * Verwaltungsangestellte für das Verkündungsblatt konnte die Erhöhung nicht rechtzeitig verkünden
 +    * die Verwaltungsangestellte hat in der unterschriebene Beitragsordnung rumgeschrieben und kommentiert,​ dies an den StuRa geschickt
 +    * sind zur Präsidentin und haben versucht das zu klären
 +      * hat sich am gleichen Tag dann noch geklärt
 +
 +==== Uni Erfurt ====
 +Christian, Paul
 +  * hatten vor zwei Wochen Gremienwahlen
 +    * hatten in den akademischen Gremien genug Kandidat*innen
 +    * StuRa-Wahl nur 15 statt 17 Mitglieder
 +      * wird aber vermutlich keine Nachwahl geben
 +  * StuRa hat ein neues Büro
 +  * Evaluationsordnung war im Senat Thema
 +    * aktuelle Fassung wurde aufgeweicht
 +    * Formulierungen sind nicht mehr zwingend
 +    * wird erst im Oktober im Senat beschlossen,​ da aktuell in die Studiengangkommission verwiesen
 +  * Studiengangskommission
 +    * in der neuen RPO Bachelor: internationale Studierende müssen keine Anrechnung der LP mehr nachweisen
 +    * Prüfungen aus der O-Phase können nun in der Q-Phase nachgeholt werden.
 +  * hatten gemeinsam mit dem FH StuRa die Aktionswoche "​Campus ohne Grenzen"​
 +    * erste Veranstaltung "​Studentenverbindungen"​ mit Kronauer
 +    * halber Rathausfestsaal war gefüllt mit Verbindungsmenschen
 +  * Björn fragt, dass wohl ein Professor suspendiert wurde, weil er Noten ohne Leistungserbringung vergeben habe
 +    * Christian weiß davon nichts.
 +    * erwähnt aber noch, dass der Professor dem ein Plagiat nachgewiesen wurde nun kein Mitglied der Hochschule mehr ist.
 +  * Senatsausschuss gegen gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit
 +    * Präsident meinte, er wolle das Thema "​Hausordnungsparagraph"​ noch abschließen bevor er das Präsidium verlässt
 +    * Antidiskriminierungsparagraph wurde in etwas abgeschwächter Form als für die Grundordnung pasabel genannt
 +    * wird ein Kontaktformular geben auf der neuen Webpräsenz des Auschusses für Schilderung von Übergiffen etc. 
 +  * könnte der StuRa nicht Werbung über den Uniweiten-Verteiler für die Wahlen machen?
 +    * Hinz: nein, die seien nicht wichtig genug.
 +    * Benjamin ergänzt, dass im ThürHG die entsprechende Unterstützung der Hochschule vorgesehen ist.
 +
 +==== TU Ilmenau ====
 +Arne, Benjamin, Tobias
 +  * neuer StuRa hat sich konstituiert - Tobias ist neuer KTS Delegierter
 +    * hatten auch Klausurtagung,​ war recht okay.
 +  * Podiumsdiskussion am 27.06.
 +    * Matschie (SPD), Gruhner (JU), Lauinger (Grüne), Hennig (Linke), Kertscher (FDP), Kaßbohm (Piraten)
 +    * relativ harmlose Diskussionen,​ Matschie war sehr überrascht,​ dass Doktorand*innen in der Lehre mitmachen müssen, ohne dass dies vertraglich geregelt ist.
 +  * Podiumsdiskussion am 04.07.
 +    * Schipanski (CDU), Heß (SPD), Lauinger (Grüne), Kaßbohm (Piraten), Renner (Linke)
 +    * scharfe Diskussionen,​ RCDS/JU/KAS Fanclub hat für Schipanski applaudiert
 +      * hat für Asylpolitik,​ soziale Gerechtigkeit,​ Gleichstellung ordentlich auf den Deckel bekommen hat.
 +  * Vortrag "​Arbeitskritik"​ (03.07.)von Stefan Grigat
 +    * war ganz lustig, ca 25. Menschen. Witzige Diskussionen um Gesellschaftliche Ordnung usw.
 +  * AG Asylpolitik gegründet
 +  * Vortrag zur politischen Situation in Ungarn gehabt ​
 +  * Unterlagen Systemakkreditierung wurden zum 1.07. eingereicht. ​
 +
 +==== EAH Jena ====
 +abwesend
 +
 +==== FSU Jena ====
 +Marcel
 +  * Klagen gegen die Wahlordnung wg. Onlinewahlen
 +    * schriftliches Urteil war nicht anwesend bevor der entsprechende Senat tagte
 +    * während der Wahlen wurde die Wahlordnung geändert und ein neuer Wahlzeitraum angesetzt
 +      * ab 1.07.
 +    * StuRa hat wieder Briefwahlen gemacht
 +      * 9,5% Wahlbeteiligung
 +    * FSR konnten alle gewählt werden.
 +    * 6 Jusos, 6 offene FSR liste, 6 RCDS, 3 emanzipatorische Linke, 3 unabhängige (1 unabhängig,​ 1 Verbindungsstudent,​ 1 alternative für Jena)
 +      * fast keine erfahrendenen Leute im StuRa
 +  * Atmosphäre gereizt, gibt Anträge den StuRa aufzulösen
 +    * Lehramtsreferat agitiert gegen den StuRa
 +      * "StuRa schade mehr als das er helfe"
 +      * Gleichstellungsreferat ebenfalls
 +      * gebe wohl extreme Anti-D Bewegungen
 +    * haben aktive Referate
 +      * Demos gegen Polizeigewalt,​ Residenzpflicht
 +      * Sofa-Tage?
 +  * Ende Mai hat der Hochschulrat getagt
 +    * Lange ist neuer Vorsitzender
 +    * war in der KMK und HRK tätigt, auch in Niedersachsen im Ministerium (CDU)
 +    * Erfahrung in Verwaltungswesen usw.
 +  * Deutschlandstipendien stehen wieder an
 +    * wird kritisch angesehen
 +    * Kriterien werden nicht richtig eingehalten
 +    * Vergabe in einem Ausschuss
 +      * Kommission ist sozusagen ein erweiterter Studienausschuss
 +  * geht voran mit Gender-Kompetenzzentrum
 +    * Anschubfinanzierung kommt von den Hochschulen (HRK hat sich geeinigt)
 +      * FH Erfurt und FSU streiten sich, wer die 1,5 Stellen bekommt
 +  * Symposium zu den ZLV
 +    * nicht auf Grabenkämpfe eingelassen,​ sondern Kooperation angemahnt
 +      * bei Lehramt würden von der FSU nur ca 60% der Leistungen anerkannt, wenn Menschen von der Uni Erfurt wechseln wollten
 +  * Aktionskreis für die inklusive Hochschule
 +    * Problem mit Diskriminierung von Senior*innenstudierenden,​ Menschen mit Nachteilsausgleich usw.
 +    * Studiengänge mit Staatsexamen haben keine Teilzeitregelungen
 +    * eine Mutter hatte da Probleme wegen der Kinderbetreuung,​ da die Examensklausur von 17 bis 21 Uhr stattfinden sollte
 +    * wollen daher exklusive Studiengänge und Prüfungspraktiken beschäftigen
 +
 +==== FH Nordhausen ====
 +abwesend
 +==== FH Schmalkalden ====
 +abwesend
 +==== BU Weimar ====
 +Torsten
 +  * hatten eine VollVersammlung von Senat, Studierendenschaften,​ HSrat und Rektorat usw.
 +    * Ausfinanzierung der Hochschulen,​ Abbau von Stellen an Fakultät Gestaltung
 +    * Prorektorin Studium und Lehre hat zum Gespräch geladen
 +    * Metaevaluation der Evaluationsordnung
 +  * Treffen mit StuWe 
 +    * zwei Clubs in denen fast nur nicht-studentische Besucher*innen sind und Probleme mit Nazis gibt
 +      * StuWe will das nicht mehr unterstützen
 +      * betrifft vor allem Schützengasse
 +      * Benjamin erwähnt, dass die Clubs in Ilmenau volle Miete zahlen
 +      * Mieterhöhung bekämpft aber die Nazis nicht
 +      * Schulung in der Schüutz zum Erkennen von Nazis gemacht - Sicherheitsfirma sortiert Nazis am Eingang nicht aus
 +      * Schütze macht jetzt zumindest Label "kein Bock auf Nazis" auf Veranstaltungsplan,​ Homepage und Aushängen
 +    * Paul: warum wollen die Studierenden nicht in die Clubs?
 +      * Programm und Musik sei ausgerichtet auf Weimarer-Land-Prolls + Klassenfahrten - kaum mehr auf Studis ausgerichtet
 +    * Christian ergänzt für Erfurt
 +      * Problem besteht in der E-Burg auch
 +      * Security mit der die E-Burg Verträge habe sei wohl bestechlich
 +      * haben vor zwei Wochen auch sehr einschlägig gekleidete Menschen eingelassen
 +    * Benjamin meint, dass die Mieterhöhung in Weimar keine Lösung sein kann
 +      * StuWe müsse entsprechend auf Wahrnehmung des Hausrechts pochen. Ansonsten sollten die Mietverträge nicht verlängert werden.
 +    * Torsten: wollen bei der Sicherheitsfirma ansetzen, hatten auch eine Schulung mit mobit
 +      * wird eine neue Sicherheitsfirma eingebucht
 +      * StuWe ist aktiv in der Hinsicht.
 +    * Janine ergänzt, dass in Jena das Thema im Studierendenbeirat besprochen wurde
 +      * haben mit dem Sicherheitsdienst nicht so ein großes Problem
 +      * Sensibilisierung und Hausrecht wahrnehmen hingegen schon.
 +      * bei StuRa Veranstaltungen wurden bereits Menschen dem Raum verwiesen.
 +        * von der EAH konnte niemensch etwas dazu sagen.
 +      * in Bussen in der Nähe der EAH ist es zu rassistischen Übergriffen gekommen
 +    * wird in ein Sozialforum empfohlen.
 +  * Professuren:​ derzeit insgesamt 106, soll in den nächsten Jahren auf 84 gesenkt werden
 +  * Semesterticket:​ sollen die Studierendenschaften das verhandeln?
 +    * für den StuKo kann die KTS verhandeln
 +    * Paul fragt, wie der StuKo zum Solidarprinzip steht?
 +      * Torsten meint, dass der StuKo das toll fände.
 +
 +==== HfM Weimar ====
 +Lucas
 +  * heute findet das Studienkonzil statt
 +    * Studentische Vertreter*innen aus allen Gremien treten zusammen
 +    * neue Delegierte für Studierendenbeirat und KTS werden gewählt
 +  * StuRa Beitrag wurde auf 9.50 Euro erhöht
 +    * derzeit höchster Beitrag in Thüringen
 +    * können nun aber viele Studentische Projekte fördern
 +  * StuRa will stärker mit dem Freundeskreis zusammenarbeiten
 +  * Prüfungsausschuss:​ Teilzeitstudium
 +    * gibt dabei immer einen Sonderstudienplan
 +    * wusste der StuRa vorher nicht.
 +    * Benjamin erwähnt, dass die Möglichkeit zum Teilzeitstudium rechtlich zugesichert ist.
 +  * Hochschule hat sich um interne Evaluation bemüht
 +    * haben Arbeitsgruppe für verschiedene Evaluationsformen für die verschiedenen Studiengänge gegründet
 +    * soll nun doch extern durch das TMBWK geleitet werden
 +    * Präsidium weiß wohl selbst noch nicht genau, was da gemacht werden soll
 +  * Wahlbeteiligung von 23%
 +
 +===== Bericht Verwaltungsrat =====
 +Benjamin, Paul
 +  * erneut die wirtschaftliche Lage vorgelegt bekommen, sieht ganz gut aus
 +    * machen etwas mehr Umsatz als geplant
 +  * Friesweg 1+3 (Jena) neue Baumaßnahmen beschlossen
 +    * nicht mehr Fertigbau sondern Ziegelbau. Bringt 48 Zimmer.
 +    * Wohnheim Naumburger Straße fällt weg, wenn mehr als 1,8 Millionen im Verkauf soll die Summe in den Wohnheimbau kommen
 +  * Kaution wurde auf 300 Euro angehoben
 +    * sind, gerade bei internationalen Student*innen,​ viele Zahlungsausfälle aufgetreten
 +    * Ratenzahlung zu je 100 Euro (ein mögliches Modell) sind möglich
 +    * wird z.B. in Ilmenau bereits so gehandhabt
 +    * Barzahlung ist allerdings nicht mehr möglich - nachteilig für internationale Student*innen
 +      * Janine fragt, ob der Bargeldtransport losgelöst vom Mensageld liefe
 +        * Kosten dafür sind abhängig von der Summe, daher entstehen dadurch Mehrkosten.
 +  * Mittel des Hochschulpakt 2020 von der LRK wurden zugesagt
 +  * Kredit (700.000) für die KiTa des Max-Kade-Haus (Erfurt) von der KfW (1%) aufgenommen
 +    * unklar ist die Finanzierung durch die Stadt
 +    * ist schwierig, da bisher davon ausgegangen wurde, dass keine Querfinanzierung stattfindet
 +    * Zinstilgung soll von der Stadt Erfurt übernommen werden, wenn nicht wird es einen weiteren Verwaltungsratsbeschluss dazu geben müssen.
 +  * Barrierefreiheit,​ gerade beim Neubau
 +    * Barrierefreiheit ist nur soweit notwendig, wie es vorgegeben wird (8 von 48 Plätzen)
 +  * Janine fragt nach dem Mitarbeiter*innenpreis in den Mensen
 +    * würde ihres Empfindens nach ausufern - würde wohl bei Menschen ohne Thoska/​Studierendenausweis direkt gefragt, ob die Menschen Mitarbeiter*in sind.
 +      * möchte Diskussion anfangen, den Mitarbeiter*innenpreis abzuschaffen
 +      * Benjamin: ab 1.06. stieg der Preis um 10 Cent
 +      * gibt verschiedene Rechenmodelle,​ ganz Kostendeckend wird der Preis nicht
 +      * sei der Sachkosten-Betriebspreis
 +      * Janine geht es darum, dass für den Mitarbeiter*inennpreis keine Studierendengelder heran gezogen werden dürfen.
 +      * es wurde auch darum im VWR darum gebeten, eine Kostenstellenauswertung zu haben.
 +  * Janine hat gehört, dass das StuWe von den studentischen Clubs Zahlen möchte, wie viele der Besucher*innen Student*innen sind.
 +    * Paul und Benjamin wissen nichts davon
 +    * Janine: Die Clubs hätten nicht so viele Mitarbeiter*innen,​ die kontrollieren können ob die Gäste studieren
 +      * der zusätzliche Aufwand würde zu Mehrkosten führen.
 +    * In Ilmenau werden Strichlisten geführt, in Weimar in der Schützengasse nicht mehr
 +    * Jena Café Wagner läuft auch viel über Getränke und Essen
 +      * der Verein dahinter müsste das Finanzkonzept umstellen
 +
 +
 +===== Sprecher*innen =====
 +==== Arne ====
 +  * war auf diversen Terminen (s.u.)
 +  * ist kommenden Dienstag bei einer Diskussionsveranstaltung der Juso-Hochschulgruppe Jena als Teilnehmer angefragt
 +    * geht um ca. 5 Minuten Statement zur Hochschulentwicklungsplanung Thüringen: Was sind unsere Ziele für die Entwicklung,​ was ist uns wichtig? Perspektiven zeigen/​ansprechen.
 +  * hat Zugang zum KTS-Konto bekommen.
 +
 +==== Christian ====
 +  * drei Pressemitteilungen verfasst
 +    * Sprecherwahl
 +    * Sozialerhebung DSW
 +    * gemeinsame mit KSS, LAK Bayern und einigen Studierendenschaften zum Ausbau von Masterstudienplätzen wegen des KMK-Beschlusses
 +  * Antwort TMBWK: Übersicht der Entgeldordnungen für kostenpflichtige,​ weiterbildende Studiengänge
 +  * auf die Anfrage zur Statistik, wann Zeugnisse ausgegeben werden
 +    * gab da verschiedene Anfragen und Gespräche mit Ministeriumsvertreter*innen
 +      * Janine meint, dass dies erst über Sebastian intensiver angefragt werden könne, danach über eine Anfrage im Landtag
 +    * Marcel fragt, ob die Statistiken zum Abschluss in Regelstudienzeit nicht reiche - der Zugang wäre einfacher
 +      * Benjamin: nein, da die Daten gerne zurückdatiert werden.
 +      * Christian: wie weiter? Ministerium sträubt sich. Sollen uns mit den Zahlen, wer in Regelstudienzeit ist bzw. wer nicht zufriedengeben.
 +      * Marcel: Unter der Hand Statistiken anfragen?
 +      * Christian: Die Verantwortlichen wüssten teilweise selbst nicht, wie viele es tatsächlich sind, die über die Regelstudienzeit kommen.
 +      * Janine: können ja Zahlen für Zeugnisübergabe und letzter Prüfung erhoben werden.
 +
 +==== Gespräch mit dem TMBWK zur Sitation der Studierenden der ehem. FH Kunst (28.05.) ====
 +Christian & Janine
 +  * Studierende sollten klagen, um die Studiengebühren wieder raus zu kriegen
 +    * fraglich, ob die Insolvenzmasse die Summe noch hergibt.
 +    * Cohen wird Anfrage starten, wie viele Student*innen anderswo untergekommen sind.
 +    * stehen auch weiterhin bereit, den Student*innen Informationen zukommen zu lassen
 +      * Finanzmittel nicht
 +    * Deufel meint, das TMBWK würde die Frage der Akkreditierung und Bürgschaft vom heutigen Standpunkt aus anders bewerten.
 +      * es seien bei der Akkreditierung wohl Schwierigkeiten gesehen worden, daher auch Auflagen ausgesprochen.
 +    * Genehmigung für den Lehrbetrieb läuft noch ein Jahr, sollte ein*e Innvestor*in gefunden werden, könne der Lehrbetrieb wieder aufgenommen werden.
 +      * wollen schauen, was sie aus dem Fall für die Anerkennung privater Einrichtungen lernen können
 +      * hat die Studierenden nochmals aufgerufen, ihre Ansprüche gegenüber der Insolvenzverwalterin zu artikulieren.
 +
 +==== Diskussion und Beschluss über neues Rechnungsformular ====
 +Arne, Christian, Janine
 +  * hatten ein Treffen zur Geschäftsübergabe,​ Zeichnungsberechtigung für Arne und Frage wie Post versendet wird
 +  * Janine hat ein Formular zur Abrechnung von Kosten (Reise, Verpflegung,​ sonstiges) erstellt
 +    * kann entsprechend einfach ausgefüllt werden.
 +
 +==== Treffen mit Marlis Brehmisch (GEW)====
 +Arne, Christian
 +  * wollen uns zu Beginn des Wintersemester dem Thema Beschäftigungsverhältnisse auseinandersetzen
 +  * Janine: solle dann nochmals über den Verteiler zur Unterstützung durch andere Akteur*innen geschickt werden.
 +
 +==== Diskussion und Beschluss neuer Nutzungsvertrag mit dem filler ====
 +Christian
 +  * muss ein Kooperationsvertrag über 100 Euro besprochen werden.
 +
 +==== Anfrage Mitwirkungsrechte an Hochschulen ====
 +Christian
 +  * haben einen Brief zur Anfrage der Mitwirkungsrechte von Studierenden an Hochschulen bekommen.
 +  * Rückmeldung dazu ist am 07.07.2013
 +  * Seitens der KTS scheint kein Interesse zu bestehen, zumindestens gibt es aus dem Plenung keine Rückmeldung.
 +
 +==== Finanzfragen ====
 +Janine
 +  * wenn es Fragen zu Finanzen gibt, dann solle sich direkt an die Sprecher*innen gewandt werden
 +
 +==== Satzung der KTS ====
 +Christian
 +  * Konstantin Egert hat nach der Satzung der KTS gefragt
 +    * Janine schickt diese rum.
 +
 +==== CDU Veranstaltung ====
 +Christian
 +  * Mario Voigt hat das Landespolitische Programm vorgestellt
 +    * Campus Thüringen nach wie vor
 +  * ZLV stellen die Hochschulen vor die Problematik,​ dass Stellen gestrichen werden müssen. Diesem Problem müsste man sich bewusst werden. Die RV4 muss mit mehr Mitteln ausgestattet werden.
 +    * 10 Punkte
 +      * öffentliche Finanzierung - Drittmitteleinwerbung muss ein Vergleichswert sein
 +        * Scharff warnte, dass man sich an Drittmitteleinwerbung auch todfinanzieren kann
 +    * Die vorgestellten Punkte des CDU Hochschulprogrammes beinhalten folgende Zielsetzungen:​
 +      * Steigerung der Drittmeittelfinanzierung
 +      * Einsetzung eines/einer studentischen Prorektor*in.
 +      * Streichen von Doppelstrukturen.
 +      * 1,6 Mrd. für die Rahmenvereinbarung IV
 +      * Verwaltungsstrukturen zusammenlegen (Campus Thüringen)
 +FIXME Björn: FH Erfurt hat 3 Modelle vorgelegt.
 +
 +===== Bolognaforum (28.05.) =====
 +Arne, Christian, Tina, Torsten
 +  * Die einzelnen Hochschulen haben in jeweils einem Vortrag der Studierenden bzw. Prorektor*innen / Verantwortlichen für Studium und Lehre den Stand der Umsetzung der Empfehlungen der Bologna AGs geschildert.
 +    * Einzelne Standorte haben größere Probleme (TU Ilmenau, Uni Erfurt, FSU), andere geringere (BU + HfM Weimar)
 +    * durch die Vorträge ist insgesamt sehr viel Zeit drauf gegangen, wenig sinnvolle Debatten
 +  * Über die studentische Einbindung in das QM-Netzwerk wurde abermals gestritten
 +
 +
 +
 +===== O.S.T Göttingen und fzs MV (07.06. bis 09.06.) =====
 +Arne & Christian
 +  * O.S.T. ging hauptsächlich um die Planung des (damals)kommenden O.S.T. in Wittenberg
 +    * wurde von Wittenberg nach Erfurt gelegt um über die Ergebnisse der KMK zu reden.
 +    * BAföG-für-Alle Kampagne vorgestellt
 +  * a.o. fzs MV: Arne hat eine Zeitlang versucht mitzuprotokollieren,​ hat aber nicht lange funktioniert (unbekannte Menschen, sehr lange Wortbeiträge,​ Abstimmungen mit unterschiedlichen Stimmgewichtungen je nach Hochschulgröße,​ ...)
 +    * Stimmung ab dem zweiten Tag sehr angespannt, negatives Verhalten der Teilnehmenden führte zu insgesamt zwei Einberufungen von Frauenplena
 +      * Männerplena,​ die zuerst einen konkreten Arbeitsauftrag bekommen haben (im zweiten nicht) haben sehr lausig abgeschnitten.
 +    * insgesamt: großer Spaß für Jung und Alt, kann Arne nur empfehlen. Gerade als Fördermitgliedschaft ist das ein Vergnügen.
 +
 +===== Hochschulgipfel TMBWK (10.05.) =====
 +Arne
 +  * mäßig spannend. ​
 +    * Arne war auf dem Podium im ersten Teil (Umsetzung Bologna-Reform,​ Wissenschaftliches Personal)
 +    * wenig Zeit für wirkliche Diskussion, insgesamt ist Arne viel zu Wort gekommen
 +    * hat deutlich gemacht, dass wissenschaftliche Karrieren nicht erst ab Professor*innenstatus beginnen (wurde viel darauf rumgeritten) und Qualifikationsstellen und Bildung überhaupt staatlich ausfinanziert sein muss. Drittmittel sind keine Lösung.
 +
 +===== Bildungsgebühren abschaffen Demo Hannover (18.06.) =====
 +Arne & Christian
 +  * ca. 50 bis 70 Menschen vor dem Bildungsministerium anwesend
 +    * von der KTS waren Arne, Christian und Florian (FH NDH) vor Ort.
 +    * Christian hat gesprochen (Studierende sind das schlechte Gewissen von Hochschulen und Bildungspolitik)
 +    * war gut, dass wir da waren, um Solidarität zu bekunden - durch den Aufwand der Anreise war es allerdings wenig sinnvoll.
 +    * Ursache wenige Menschen: Bewerbung war wohl nicht so gut
 +
 +===== Juso Hochschuldialog Erfurt (20.06) =====
 +Arne & Christian
 +  * Matschie und Gabriel waren da
 +    * haben viel von Emanzipation und Bildung gesprochen, dann aber wieder insb. Langzeitstudiengebühren verteidigt
 +      * in ihrer Argumentation für diese haben sie ihren vorherigen Äußerungen für kostenfreie Bildung widersprochen.
 +
 +===== Treffen Netzwerk Qualitätsmanagement (21.06.) =====
 +Arne, Christian, Tina
 +  * Veranstaltung war lange sehr sinnfrei
 +    * Einigkeit allerdings bei der Frage, ob das Netzwerk auch nach Ende der jetzigen Projektlaufzeit weiter bestehen soll
 +      * Finanzierung (gewünscht durch das Ministerium) ist zu klären
 +      * Meier (TMBWK) nimmt das genauso mit wie die Frage der Einbindung der Studierenden.
 +  * Janine erwähnt noch, dass es nach dem Bolognaforum eine Abstimmung darüber gab, ob Studierende in das Netzwerk eingebunden werden sollen.
 +
 +===== Poolvernetzungstreffen Dresden (21. bis 23.06) =====
 +  * war niemensch aus Thüringen anwesend
 +  * Björn berichtet, dass es einen TOP wegen Tina gab
 +    * StuRa FH Erfurt wurde angefragt, ob sie jemenschen hätten der in die Kommission von ACQUIN könnte
 +      * StuRa hat Tina vorgeschlagen und sie wurde gewählt
 +    * KASAP hat sich beschwert, dass sie ohne Poolbeteiligung reingekommen ist.
 +    * PVT hat entschieden,​ dass sie weiterhin drin bleiben darf.
 +
 +===== Bericht O.S.T. Erfurt (28. bis 30. 06.) =====
 +Christian ​
 +  * LAK Bayern, KSS, KTS, FernUni Hagen, Vertreter*innen AStA Humboldt Uni Berlin und Mainz anwesend
 +  * Freitag: QMS ist auch gerade an anderen Standorten ein Thema
 +    * wurde Samstagabend weiter diskutiert
 +  * wesentlicher Bestandteil des O.S.T. war die Frage wie die Landesstudierendenvertretungen zur KMK positionieren
 +    * ein Resultat ist die PM zu Masterstudienplätzen
 +      * KMK dazu: Masterstudienplätze die schon auf Überlast laufen werden in die Statistik nicht mit einberechnet
 +      * weiterhin hat die KMK festgestellt,​ dass die Zahlen eigentlich nicht zu verwerten sind - argumentieren aber damit.
 +    * offener Brief an die KMK, der zwar Kritik übt aber vor allem eine Kooperation eröffnen soll
 +      * möglicherweise Kontaktherstellung vor der nächsten KMK
 +    * über DQR/EQF gesprochen, KSS würde das evtl. als Workshop ins Bildungswerk schieben.
 +
 +===== HRK =====
 +Marcel
 +  * HRK zerfällt eventuell
 +    * gab insgesamt schon immer sehr große Divergenzen
 +    * vor allem die Fachhochschulen fühlten sich sehr beteiligt
 +    * hat sich wohl eine weitere Gruppe "​G20"​ (Große 20) gegründet
 +      * gibt keine validen Kriterien für den Zugang zu dieser Gruppe
 +    * sei wohl, laut Hochschulrat FSU, der Anfang vom Ende der HRK
 +
 +===== Bildungswerk =====
 +Christian
 +  * Janine fragt Christian, ob er schon mit Bernd Hahn von der KSS wegen des Bildungswerks gesprochen hat
 +    * Bernd hat sich noch nicht weiter gerührt, Christian wird versuchen über Paul Riegel einen Termin zu koordinieren
 +  * eine Zusammenarbeit gab es bisher noch nicht.
 +
 +====== ​ Stellungnahme zum ThürHG Entwurf ​ ======
 +Arne
 +  * Stellungnahme zum Entwurf eines Thüringer Gesetzes zur Verbesserung der Perspektiven des wissenschaftlichen Nachwuches sowie zur Änderung hochschulrechtlicher Vorschriften bis zum 31.7.
 +    * Terminfindung
 +  * wurde bisher noch nicht in den StuRä behandelt
 +  * HoPo-Forum einberufen
 +    * dort sollen Stichpunkte erarbeitet und jemensch formuliert es aus
 +    * zwei Termine ansetzen und ausdoodlen welche Termine einer Mehrheit passen.
 +    * Terminvorschläge sind 15. und 18. je 17:30 im filler
 +  * Die Sprecher legen eine Seite im Wiki an.
 +    * Christian legt das, sowie eine Padseite, an.
 +
 +====== QM-Netzwerk 11.07. ======
 +Arne
 +  * Informationen gingen über den Verteiler
 +    * 12:30, Amalienstraße 13.
 +  * Christian, Arne, Torsten, Lucas gehen hin.
 +  * Anfrage, Input vorzubereiten wie wir uns studentische Einbindung vorstellen
 +    * Arne: sollten klären, wie wir mehr als "​bindet uns ein, dann schauen wir weiter"​ kommunizieren.
 +    * Marcel: sollten ein*e Inklusionsexpert*in einbinden
 +      * sollen ja inklusive Räume geschaffen werden, daher sollte auf jeden Fall jemensch dort mit rein, der sich zu dem Thema auskennt
 +    * Benjamin: sollte hier erstmal darum gehen, wie Studierende überhaupt in das QM-Netzwerk eingebunden werden können
 +      * Marcel: gehen dadurch in die Metaebene und lenken davon ab, uns zu rechtfertigen warum wir eingebunden werden sollen.
 +    * Janine: Qualität zu entwickeln heißt, alle Aspekte mit aufzunehmen.
 +    * Arne: Studentische Inputstatements zur Einbindung an den Hochschulen
 +    * Janine: welche QMS-Instrumente gibt es?
 +    * Thema Anwesenheit bzw. Workload: für das Netzwerk Bologna Expert*innen einladen
 +      * Janine schlägt Frau Sebastian vor (siehe DAAD-Seite)
 +    * Christian: zur Situation an den Hochschulen sollten die Studierendenschaften nochmals Stellungnahmen abgeben
 +    * Benjamin: Input sollte eine Übersicht schaffen, wie die StuRä die Qualitätssicherung an den Standorten sehen
 +      * zu Bologna-Expert*innen:​ wäre erst der nächste Schritt, wenn wir in der Gruppe implementiert sind.
 +      * Janine meint, dass dies ein Argument für mehr Kooperation sein kann.
 +    * Arne kommuniziert auch, dass die Mitwirkung vor allem in vorbereitenden Gremien notwendig ist.
 +  * Christian schreibt die Mail an die StuRä und schlägt ein Abstimmungsgespräch unter den hinfahrenden Menschen vor.
 +
 +====== Forderungskatalog ======
 +Christian
 +  * Forderungskatalog ist eher ein Instrument für die Landtagswahl
 +    * zieht sich schon eine ganze Weile 
 +    * Lucas schlägt vor, das auf der Klausurtagung zu erledigen.
 +    * Janine: stimmt dem zu, meint aber auch dass die StuRä aufgefordert werden sollen die Punkte in den Katalogen besprochen werden sollen.
 +  * Torsten: Sebastian (TMBWK) meinte, dass wir den Forderungskatalog als unser Manifest begreifen sollten, das entsprechend auch öffentlich machen müssen.
 +  * Björn: meint, dass das Lektorat von Gruppen übernommen werden soll
 +    * Janine: Wenn die Sätze bereits vorgefertigt sind, ist die Überarbeitung weniger abschreckend als die direkte Erstellung
 +    * Björn: inhaltliche Gegenrede. Sollten Kleingruppen gemeinsam machen, damit die stilistischen Unterschiede nicht so gravierend sind.
 +    * Lucas: die Abstimmung nach der Fertigstellung ist natürlich wichtig, als abschließende Handlung ggf. auch in Druckform bringen.
 +
 +====== ​ Finanzielle Unterstützung des O.S.T in Erfurt vom 28. bis 30.06. ======
 +Christian
 +  * Hintergrund:​ vorläufig hat der StuRa Uni Erfurt dieses ausgerichtet
 +    * 10 Personen Vollpension,​ Internet, Tagungsraum:​ 616 Euro.
 +    * Teilnahmebeitrag von 50 Euro pro Person, so sie eine verfasste Studierendenschaft haben
 +      * für die Menschen aus Bayern ist ggf. auch Fahrtkostenübernahme notwendig.
 +    * Christian erstellt die Rechnungen
 +  * Björn fragt, warum der fzs die Veranstaltung nicht komplett trägt
 +    * O.S.T. sind keine fzs Veranstaltungen,​ die vor den MV sind eher inoffizielle fzs Veranstaltungen auf denen die anwesenden Landesstudierendenvertretungen ​ über die MV reden
 +  * sind im Moment 216 Euro Kostenübernahme zzgl. Getränke in Höhe von 12,30 Euro.
 +  * Lucas fragt nach einer Kostenübernahme durch die KSS
 +    * wäre evtl. möglich, dass die KSS Kosten mit übernimmt
 +    * Janine: haben einen relativ großen Posten für überregionale Veranstaltungen,​ daher sei die Übernahme nicht das Problem
 +
 +Die KTS beschließt die Kosten des O.S.T, 216 Euro für die Buchung der Jugendherberge während des O.S.T. sowie 12,30 Euro für die Getränke, zu übernehmen.
 +Einstimmig angenommen.
 +
 +====== ​ Klausurtagung/​ Ort und Terminfindung ======
 +Christian
 +  * Diskussion um den Ort.
 +  * Christian fragt in Hütten an, sollte dort kein Termin frei sein fragt er in Lützensommern
 +    * weiterer Vorschlag: Feriendorf Slavic (?) in Bad Sulza
 +    * Benjamin meint, dass es sinnvoller wäre den Termin festzulegen und dann an mehreren Standorten zu fragen.
 +    * Siegmundsburg hat das Problem der Anreise.
 +  * Terminfindung:​ 16. - 18. August.
 +    * unter der Woche kann Janine grundsätzlich nicht.
 +
 +
 +====== ​ Bildung braucht...! Bündnis: Aktuelles und Unterstützung ======
 +Christian
 +  * Arne: sind derzeit viele Aufgaben, die einfach liegenbleiben weil zu wenige Menschen mitarbeiten
 +    * sind eigentlich nur kleine Aufgaben, die liegenbleiben.
 +    * Mitarbeitende Menschen und Werbung sind von Nöten
 +  * Christian: HoPo Ref Uni Erfurt wird Werbung dafür an der Uni und in der Mensa machen, auch mit Sprühkreide usw.
 +  * Arne und Christian appellieren an die Anwesenden, dass in den Studierendenschaften Werbung gemacht wird
 +
 +
 +====== Diskussion und Beschluss Nutzungsvertrag filler ======
 +Christian
 +  * Nutzungsgebühr betr-ägt 100 Euro pro Jahr
 +  * müssen das abstimmen
 +  * Björn meint, dass der Nutzungsvertrag bei 150 Euro bleiben könnte, da wir eh meistens dort sind.
 +
 +Die KTS beschließt den Nutzungsvereinbarung mit dem filler. Es wird ein Jahresbetrag von 100 Euro fällig. ​
 +Einstimmig angenommen.
 +
 +====== Rechnungs- Kostenformular ======
 +Christian
 +
 +Die KTS beschließt die zukünftige Nutzung des Rechnungs- und Kostenformulars.
 +Einstimmig angenommen.
 +
 +====== Profilierungsverfahren an der BU ======
 +Torsten
 +  * ist eine Mail von Maurice Riesche, politischer Referent im StuKo BU Weimar
 +  * Janine fragt, warum der Mensch das nicht erst intern im StuKo anspricht
 +    * Torsten: er ist halt neu und weiß noch nicht, dass die KTS seine Wünsche bereits umsetzt
 +    * allgemeiner Tenor: Maurice soll mit in die KTS eingebunden werden.
 +  * Profilierung
 +    * Marcel: Die Studierendenvertretungen werden - wenn überhaupt - nur unzureichend in die Profilierungsvorhaben der Universitäten eingebunden
 +      * an der FSU wurden 5 Profillinien entwickelt, die jetzt in "​Light,​ Life, Liberty"​ eingegliedert werden sollen
 +      * soll seiner Meinung nach kein Ausspielen der einzelnen Fachbereiche und Hochschulen insgesamt möglich werden.
 +    * Christian meint, dass das Thema nicht unbedingt hier ausdiskutiert werden sollte. Auf dem nächsten HoPo-Forum wird es wohl nur um die ThürHG Novelle gehen.
 +    * an der HfM sollen Profilierungsvorhaben alle im Senat besprochen werden.
 +  * an anderen Universitäten (UE, TU) wird immer noch über die aktuellen Rahmenvereinbarungen diskutiert.
 +    * Marcel spricht die Gesamthochschule (Uni und FH zusammen) an - wird von professoraler Seite eher abgelehnt
 +    * Björn meint, dass die Uni und FH sich schon darauf geeinigt haben, das Semester zur gleichen Zeit starten zu lassen.
 +
 +====== Sonstiges und Termine ======
 +===== Wanka in Weimar =====
 +  * 15.30 bis 16:30 ist Wanka bei professional.Bauhaus.
 +    * Christian und Arne haben sich angemeldet
 +
 +===== fzs =====
 +  * da ist bald MV (02. bis 04. August '13 in Fulda)
 +  * im Vorfeld ist wieder ein O.S.T. (31.07. bis 02.04.)
 +    * KTS-Delegation? ​
 +    * Arne und Christian, Tobias würde nachkommen
 +
 +Die KTS beschließt Fahrtkosten und Teilnahmegebühr für drei Personen für das O.S.T. und die MV in Fulda.
 +Einstimmig.
 +
 +===== Impressum Internetseite ​ =====
 +Christian
 +  * Christian hat das schon mal hochgestellt,​ wird aber nicht angezeigt.
 +    * Sprecher*innen sollten wohl auf Nick Faulwetter zugehen.
 +    * Postadresse des StuRa FSU anzugeben sollte wohl nochmals von dessen Vorstand abgesegnet werden.
 +
 +===== Wahlprüfsteine Bundestagswahl =====
 +Arne 
 +  * arbeitet daran, da er für die Podiumsdiskussion in Ilmenau sowieso schon an den Parteiprogrammen gearbeitet hat.
 +  * Janine und Benjamin erwähnen, dass es zur Landtagswahl 2009 bereits ein Heft mit Antworten der Landtagsfraktionen gab
 +
 +===== Anfrage der GEW zu Projekten für die "Gelbe Hand" 2014 =====
 +Christian
 +  * Aktion ist explizit für Ausbildungsberufe geplant
 +  * Marlis und Leila meinen aber, dass mit entsprechenden Gruppen an Hochschulen Kooperationen eingegangen werden könnten
 +    * auch wenn die Projekte schon bestehen und "​nur"​ noch der gewerkschaftliche Aspekt einbezogen werden muss
 +
 +===== Anfrage der GEW zu Projekten im Oktober im Bereich Jugendverbandsarbeit =====
 +Christian
 +  * Die DGB Jugend initiiert vom 07.-19. Oktober 2013 die Kampagne „Jugendverbandsarbeit vor Ort“ mit dem Ziel, zu zeigen, dass
 +    * es aktive lokale Strukturen gibt
 +    * Jugendverbandsarbeit eine wichtige Aufgabe innerhalb unserer Gesellschaft übernimmt
 +    * Und deshalb Jugendverbandsarbeit innerhalb des Jugendförderplans gestärkt werden muss
 +*Gruppen, die in dieser Zeit ein niedrigschwelliges Angebot an die Jugend offerieren und dieses auf lokaler Ebene anbieten (lokale PolitikerInnen etc.)können von der DGB Jugend ideell und finanziell unterstützt werden.
 +
 +  * Björn meint, dass die Idee ist dass bereits bestehende Projekte Kommunalpolitiker*innen einladen sollten
 +
 +===== Langzeitstudiengebühren =====
 +  * Problem NDH
 +  * TU Ilmenau: Konsul hat nachgefragt,​ noch ohne Verweis auf die RV3
 +  * FH Erfurt: StuRa einbezogen werden, wurde aber noch nicht umgesetzt
 +
 +===== studentische Beteiligung =====
 +  * Björn zeigt eine Auflistung der Termine der Präsidentin FH Erfurt, bei der einige Termine zu sehen sind bei denen keine Studierenden einbezogen sind. 
 +
 +===== Termin nächste Sitzung =====
 +22.07.2013, ab 17:30 Uhr. Ort wird noch bekanntgegeben
 +
 +Sitzungsende 19:40
sitzungen/2013-07-05.txt · Zuletzt geändert: 2018/11/22 15:55 (Externe Bearbeitung)