Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


sitzungen:protokoll_kts_sitzung_am_17.11.2011

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu der Vergleichsansicht

sitzungen:protokoll_kts_sitzung_am_17.11.2011 [2018/11/22 15:55] (aktuell)
Zeile 1: Zeile 1:
 +====== Protokoll_KTS_Sitzung_am_17.11.2011 ======
  
 +{{Protokoll
 +|Gremium= KTS
 +|Jahr= 2011
 +|Monat= 11
 +|Tag= 17
 +|von= 18:00
 +|bis= 22:30
 +|Ort= FSU Jena, SR 224, Carl-Zeiss-Straße 3, Jena
 +|Protokollant= Jakob Horn
 +|Sitzungsleiter= Benjamin Heinrichs
 +}}
 +
 +
 +
 +=Anwesende=
 +ab Beginn (Ankunftszeit,​ wenn später gekommen)<​br>​
 +Benjamin Heinrichs, Delegierter TU Illmenau<​br>​
 +Christian Schaft, Delegierter Uni Erfurt<​br>​
 +Björn Schröter (19.18 Uhr), Delegierter FH Erfurt<​br>​
 +Angela Otto (19.18 Uhr), stellv. Delegierte FH Erfurt<​br>​
 +Michael Jakobi, Delegierter FH Schmalkalden<​br>​
 +Andreas Kessler, Delegierter FH Schmalkalden<​br>​
 +Janine Hofmann, Delegierte FSU Jena<​br>​
 +Jakob Horn, Delegierter FSU Jena<​br>​
 +Felix Ihle (18.45 Uhr), stellv. Delegierter FSU Jena<​br>​
 +Jan Köhler, Delegierter FH Jena<​br>​
 +Christoph Siering (19.50 Uhr), stellv. Delegierter FH Jena<​br>​
 +Torsten Zern, Delegierter BU Weimar<​br>​
 +Christopher Johne, Gast, Vorstand FSU Jena<​br>​
 +Danny Götte, Gast, Konsul TU Illmenau<​br>​
 +Martin Beier, Gast<​br>​
 +Michael Braun, Kandidat Verwaltungsrat<​br>​
 +Pière Schade (19.18 Uhr), Kandidat Verwaltungsrat<​br>​
 +Clemens Beck (19.00 Uhr), Kandidat Verwaltungsrat<​br>​
 +Lysett Wagner (20.05 Uhr), Kandidatin Verwaltungsrat<​br>​
 +Mike Niederstraßer (20.10 Uhr), Kandidat Verwaltungsrat<​br>​
 +
 +früher gegangen:
 +Benjamin Heinrichs 22.15 Uhr<​br>​
 +Michael Braun 22.15 Uhr<​br>​
 +Mike Niederstraßer 22.15 Uhr<​br>​
 +Martin Beier 22.44 Uhr<​br>​
 +Michael Jakobi 22.44 Uhr<​br>​
 +Andreas Kessler 22.44 Uhr<​br>​
 +
 +=Tagesordnung und Protokoll=
 +
 +=TOP 1  Begrüßung/​Protokollbestätigung/​Tagesordnung=
 +======1a. Protokoll vom 13.10.2011 [[1]]======
 +Benjamin Heinrichs begrüßt die Anwesenden. Es gibt eine Vorstellungsrunde. Protokollbestätigung wurde verschoben mangels Kenntnisnahme.
 +
 +     
 +=TOP 2  Berichte=
 +======2a. Berichte aus den Hochschulen (5 min je HS)======
 +=====Uni Erfurt=====
 +*Hinweis aus RCDS-Verantstaltung in Erfurt zur Thoska, Dienstag, 22.11.2011, 18.00 Uhr
 +
 +=====TU Illmenau=====
 +*28 Deutschlandstipendien wurden vergeben, maximale Zahl
 +*Systemakkreditierung läuft nicht so gut, Hinweis, dass KMK-Vorgaben müssen umgesetzt werden; Implementierung bereitet Schwierigkeiten
 +*zwei Thoska-Kassen in Mensa, wegen Personalnotstand
 +*StuRa diese Woche Klausurtagung für Überarbeitung von Wahlordnung,​ etc.
 +
 +=====FH Jena=====
 +*Bildungsstreik mit Aktionstagen,​ u.a. Sondervorlesungen,​ gut angenommen; ​
 +*Demo zum Bildungsstreik in Jena, mehr als ca. 200 Teilnehmer
 +*neue Sozialreferentin
 +
 +=====BU Weimar=====
 +*Vorbereitung Vollversammlung;​
 +*erstes Treffen StuKo und Hoschulrat nach einem Jahr
 +*FZS betreibt Mahnverfahren,​ weil letzte Rechnung vor Austritt nicht gezahlt wurde
 +
 +=====FSU Jena=====
 +*Beteiligung am Bildungsstreik
 +*Abwehr der Zwangsumstellung auf Thoska (32 Altstudenten haben noch keine Thoska)
 +*Online-Wahl wird an der Uni diskutiert; Abstimmung wegen Rechtsgutachten des StuRa Verschoben
 +*Über Akkreditierung wird mit dem Prorektor gesprochen
 +*Vorstand komplettiert
 +
 +=====FH Schmalkalden=====
 +*komplett neuer StuRa => Findungsphase
 +*Rahmenvertrag III hätte keine signifikante Auswirkung
 +*zwei neue Delegierte, die sich einarbeiten wollen.
 +
 +=====FH Erfurt=====
 +*Kanzlerin möchte Kinderladen der FH schließen lassen; Problem der Kanzlerin mit Kinderladen noch nicht ersichtlich
 +
 +
 +======2b. Berichte der SprecherInnen======
 +*Gemeinsame Sitzung mit der KSS; Interesse wird abgefragt, Termin: 17.12.2011;​Themen:​ Bildungswerk,​ fzs-Zusammenarbeit. Ggf. auch Treffen mit KSSA
 +*KTS-Beiträge wurden ausgerechnet und verschickt, auf Grundlage der Studierendenzahlen des TLS
 +*Unterstützung des Positionspapiers gegen Homophobie der Uni Erfurt
 +*Koordinierung der Qualitätsbeauftragten der einzelnen Hochschulen durch das TMBWK
 +*es wurde keine explizite Antwort zum Brief des TMBWK zum Dialogforum Hochschulpolitik verfasst; es gab keine Fragen welche ergänzt werden sollten
 +*Fahrtkosten für Johannes Struzek zum PVT werden durch Mehrheit bei Umlaufabstimmung übernommen (im Umlaufverfahren per Mail erhielt der Antrag 11 Ja-Stimmen; er ist damit angenommen)
 +
 +======TOP 2c. Bericht Gespräch Thomas Hartung======
 +*Thomas Hartung leider krank, Gespräch mit Dr. Martin Döring, Referent der SPD-Fraktion für Bildungspolitik
 +*Personalvertretungsgesetz wird nicht angegangen, da Gefahr besteht, dass dann die Änderungen im Personalvertretungsgesetz nicht zustande kommen
 +*Wohnheimbau
 +*Rahmenvereinbarung III. für Hochschulen,​ für die meisten Hochschulen relativ gut, Studiengebührenfreiheit und Kostenneutralität für Hochschulzulassung wurde gestrichen durch Finanzminister
 +*Positionierung Rahmenvereinbarung:​ HoPo-Forum zur Besprechung einer Stellungnahme,​ filler, Erfurt, 8.12.2011, 18.30 Uhr; Alternativer Ort: FH Erfurt
 +
 +======2c. Fahrgastbeirat======
 +=====Bericht Martin=====
 +*Juni 2012 fährt Strecke Gera - Jena – Erfurt durch Erfurter Bahn, 
 +*Fahrradmitnahme 5 pro Wagen
 +*Thüringen-Ticket muss in Zukunft auf bestimmte Personenzahl festgelegt werden
 +*DB Regio hat Zuschlag Dieselnetz Nordthüringen erhalten, ​
 +*Aufnahme von Kundengarantien,​ so dass jeder wegkommt bzw einen Gutschein erhält
 +*nächste Sitzung: 30.1.2012, Hauptthema ist Bahnhofsumgestaltung
 +*weitere Sitzung: ​
 +*23.04.1012
 +*17.09.2012
 +*26.11.2012
 +*Nachfrage: zweigleisiger Ausbau Jena – Erfurt
 +*keine Angaben beim Fahrgastbeirat
 +*neue Stelle: Mobilitätskoordinator der die Verspätungsinformationen einspeist
 +
 +   
 +======TOP 3 Wahl student. Vertreter_innen VWR Studentenwerk======
 +(Beginn geplant 20.00 Uhr, Beginn tatsächlich 20.30 Uhr)
 +*Janine erklärt das Prozedere
 +*die KTS wählt im Jahresturnus,​ daher müssen die alten VWR-Mitglieder zunächst abberufen werden
 +KandidatInnen für 5 VWR-Posten:
 +**Clemens Beck
 +**Michael Braun
 +**Michael Jakobi
 +**Benjamin Heinrichs
 +**Mike Niederstraßer
 +**Pierre Schade
 +**Lysett Wagner
 +**Paul Schäfer
 +20:39 Uhr Beginn der Vorstellung der Kandidatin, andere KandidatInnen verlassen den Raum
 +=====Michael Jakobi=====
 +Selbstpräsentation
 +*FH Schmalkalden,​ Wirtschaftsrecht 3. Semester
 +*ggf. Praktikum im Sommersemester 2012 nicht in Thüringen
 +*Frage Danny Götte: Waschmaschinen in Wohnheim einbauen
 +*Antwort: Stadtabhängig,​ in Jena wohl kein Problem in Waschsalon zu gehen, in Schmalkalden schon
 +*Frage Janine Hofmann: Zeitlicher Aufwand, Wohnraumproblematik
 +*Antwort Wohnheimbau:​ keine Idee, wie Abhilfe geschaffen werden kann
 +*Antwort Zeitaufwand:​ keine akute Zeitnot, einziges Problem lange Anfahrtswege,​ Studium noch mindestens bis zum 6. Semester
 +*Frage Janine Hofmann: Durchsetzung KTS-Positionen,​ die gegen eigene Meinung widersprechen
 +*Antwort: nach eigenem Gewissen gehen, ggf. aber „zurückstecken“,​ um auch mal Mehrheitsmeinung zu vertreten. Er sei selbst ja auch in der KTS
 +*Nachtrag: Problematik Semesterticket gab es bereits, Richtlinie sich selbst an KTS-Entscheidungen zu halten
 +*Antwort: grunddemokratische Entscheidungen sollen bindungswirkung haben
 +*Frage Janine Hofmann: begrüßen das Studentenwerk in Studierendendenwerk mittels Gesetz umzubennen?
 +*Antwort: ja
 +=====Paul Schäfer=====
 +Selbstpräsentation
 +*Uni Erfurt, seit 2,5 Jahren im StuRa, z.Zt. Finanzreferent,​ 2 Jahre KTS
 +*Finanzreferent:​ im Umgang mit Haushaltsplänen
 +*Fragen aus Fragenkatalog
 +*Gesetze können gelesen werden, Recht im Hauptfach
 +*Teilnahme an KTS-Sitzung:​ selbstverständlich, ​
 +*wichtige Punkte im VWR: Studierende sollen als elementarer Bestandteil des StuWe sein; Mensapreise sollen angegangen werden
 +*Kommunikation zwischen allen optimieren: Handynummern austauschen,​ weniger Mailverteiler,​ Nummer der KTS-SprecherInnen bekannt, ​
 +*Erfahrungen mit StuWe: von VWR-Mitgliedern bereits unterrichen lassen
 +*Zeit als Vertreter im VWR: abgesehen von Sitzungszeit 3 Stunden pro Woche, ggf. temporär mehr Zeit, 
 +*Nachfrage: glaubst du, ob das ausreicht, wie lange Student bzw. in Thüringen,
 +**Antwort: 1,5 Jahr Student, Zeit im Studium frei geschaufelt
 +*Frage Jan Köhler: wie würden dich die anderen im StuRa als Finanzer beschreiben
 +**Antwort: direkt, keine Vorurteile bzw. kein herziehen hinter dem Rücken von anderen
 +*Frage Janine Hofmann: begrüßen das Studentenwerk in Studierendendenwerk mittels Gesetz?
 +**Antwort: ja, aber nicht erstes Ziel, aber Interessen der KTS vertreten, wenn die
 +*Frage Janine Hofmann: halten an KTS-Beschlüsse auch wenn gegen eigene Meinung
 +**Antwort: ja, da ja bereits auch Gremienvertreter und diese Bereitschaft sowieso gegeben sein sollte
 +*Nachfrage Janine Hofmann: welche Interessen vertreten ​
 +**Antwort: zuerst Studierende der Uni Erfurt, dann Studierende der anderen Hochschulen
 +*Frage Janine Hofmann: von Wohnraumproblematik in Jena mitbekommen und wie einsetzen
 +**Antwort: nicht auf Jena begrenzt, auch Erfurt erreicht. Überall soll Wohnraum zu erschwinglichen Preisen sichergestellt werden. Sehr froh, nicht in Jena studieren zu müssen, wegen Wohnraumproblematik auch hinsichtlich Studentenleben
 +*Frage Danny Götte: Waschmaschinen in Wohnheimen sinnvoll?
 +**Antwort: ausgegangen,​ dass jedes Wohnheim Waschmaschine hat; wichtig, dass es Waschmaschine gibt
 +*Nachfrage: was ist, wenn keine Kalkulation
 +**Antwort: dann muss Kalkulation erstellt werden, Waschsalon mit 2,50€ pro Maschine nicht zumutbar, insbesondere nicht im Winter
 +=====Benjamin Heinrichs=====
 +*Selbstpräsentation
 +*vorwiegend KTS, Stura zurückgezogen, ​
 +*1 Jahr als VWR-Vertreter beim StuWe, aber schon sehr lange mit StuWe auseinandergesetzt, ​
 +*sehr viel zu tun für StuWe, häufig 8 Stunden-Tag für StuWe für 3 Tage die Woche, Kapazität aber da, Finanzsituation als Problem bekannt, ​
 +*Studentenwerk soll wieder für Studierende da sein
 +*Mitarbeiterpreise ggf. erhöhen, da nicht kostendeckend und StuWe für Studierende da
 +*Cafeterien und Mensen teilweise nicht kostendeckend,​ nicht vor Schließung Augen verschließen
 +*Frage Jan Köhler: wie lässt du dich positiv beeinflussen
 +**Antwort: oft auf Konsens aus, nicht unbedingt gegen Geschäftsführer,​ aber KTS-Meinung respektiert,​ solange keine Anweisung eigene Meinung gegen Widerstände im VWR
 +*Frage Janine Hofmann: wie siehst du Wohnraumproblematik,​ Umbennung in Studierendenwerg
 +**Antwort Wohnraum: StuWe soll sozialen Wohnungsbau in Vordergrund ausdrücken,​ eher für viel günstigen Wohnraum als Luxuswohnungen mit großer WG-Küche
 +**Antwort Umbennung: zwiespältig,​ praktisches Problem, da alle Schilder ausgetauscht werden müssen, aber aus Überzeugung für Umbenennung
 +=====Clemens Beck=====
 +*Selbstpräsentation
 +*Verweis auf Unterlagen
 +*7. Semester Geschichte und Wirtschaftswissenschaften
 +*letztes Jahr zum zweiten Stellvertreter gewählt
 +*seit einem Monat ordentliches Mitglied im VWR
 +*Gründe für Wahl: von 5 Sitzungen im letzten Jahr bei 3 Anwesend als Vertreter, trotz kurzfristiger Ankündigung,​ in Materie eingearbeitet,​ Haushalt interessiert schon wegen Studium,
 +*stellvertretender Senator und im Haushaltsausschuss der Stadt Jena, öfter Kassenverantwortlicher bei Vereinen/​Fachschaftsrat
 +*sozialer Wohnungsbau und studentischer Wohnungbau wichtig
 +*Frage Jan Köhler: Trickser in Finanzfragen oder strikt an Regeln halten?
 +**Antwort: warum soll ich das sein, ich halte mich strikt an Regeln
 +*Frage Janine Hofmann: wie stehst du zu Beschlüssen der KTS im Verwaltungsrat,​ auch wenn nicht eigene Meinung
 +**Antwort: auf jeden Fall Interessen der KTS, aber auch der Uni Jena, aber nicht zwangsläufig eigene Meinung, Vertreter der Leute, die ich vertrete
 +*Frage Janine Hofmann: Umbenennung in Studierendenwerk
 +**Antwort: Ja natürlich, vor 5 Jahren noch nicht so bewandert in Gleichstellungsfragen,​ jetzt aber für Frauen und andere Lebensformen
 +*Frage Janine Hofmann: zeitlicher Aspekt?
 +**Antwort: war ja schon auf vielen Sitzungen, als Stellvertreter nicht immer bei Hauseinweihungen,​ nicht unbedingt 20 Stunden in der Woche nötig
 +*Frag Björn Schröter: Prestigeprojekt
 +**Antwort: Prestigeprojekte nur, wenn auch mit Kostenreduktion verbunden; Siegmundsburg als Tagungsstätte macht defizite, Sinn für Studierende nicht erkannt, Prestigeprojekte sollen aber nicht von Studierenden subventioniert werden
 +=====Michael Braun=====
 +*Selbstpräsentation
 +*Informatik Master, 3. Semester, in Illmenau
 +*Stura, Sozialreferat tätig,
 +*hat bereits mit StuWe zu tun
 +*interessiert sich für Recht
 +*Frage Janine Hofmann: wie lange noch als student zur Verfügung wie viel Zeit
 +**Antwort: bis nächtest Sommersemester
 +**Antwort: überlappung mit Tätigkeit vor Ort
 +*Frage Janinen Hofmann: Wohnungsproblematik im StuWe
 +**Antwort: Plätze die da sind, genutzt werden, aber kein Wohnraum der nicht genutzt wird, Fördermittel nutzen, transparenterer Umgang mit internen Finanzen, entsprechendes Auftreten gegenüber Land, Doppelzimmer
 +*Frage Janine Hofmann: Einsetzen für Studierendenwerk
 +**Antwort: ja, aber Marke sichern, damit sich keine Firma Studentenwerk nennt
 +*Frage Janine: andere Meinung der KTS vertreten als eigene
 +**Antwort: ja, es sei denn KTS wird ausgetauscht und nur noch Blödsinn geredet wird
 +=====Mike Niederstraßer=====
 +*Selbstpräsentation
 +*gern weiterhin tätig, die begonnenen Projekt fortzuführen (Semesterticket,​ StuWe-Finanzierung als solche)
 +*Sozialpolitischer Referent bei Stura Uni Jena, steht bereits tief in den Themen drinne, wie z.B. Beratung
 +*Verweis auf Unterlagen die vorher eingereicht wurden
 +*Frage Janine Hofmann: Wohnraumproblematik,​ was willst du machen
 +**Antwort: Land soll mehr Mittel bekommen für Wohnungsbau,​ Flächen des Landes sollen zur Verfügung gestellt werden, nicht einfach Flächen meistbietend verkaufen, Minister Carius soll für mehr sozialen Wohnungsbau eintreten, Frage auch wo Wohnheime hingestellt werden, wirtschaftliche Abschreibungen im StuWe-Gesetz
 +*Frage Janine Hofamann: Umbennung in Studierendenwerk
 +**Antwort: lieber Student_innenwerk,​ aber Studierendenwerk auch ok, Leistung für alle soll auch durch Sprache ausgedrückt werden
 +*Frage Jan Köhler: Barriere freie Wohnung durch das StuWe
 +**Antwort: nicht den Privaten überlassen werden, aber genau schauen welchen Bedarf es tatsächlich gibt, Angebote wurden in der Vergangenheit gar nicht nachgefragt,​ etwas schwierig beim Bestand, eher bei neuen Bauten, Angebote müssen in der ganzen Hochschullandschaft bleiben
 +*Frage Angela Otto: Wie lange noch Student
 +**Antwort: Studium etwas schwierig, Hochschule kann nicht sagen, welches Semster, da im Anerkennungsverfahren,​ Teilzeitbeschäftigt bei Studierendenschaften,​ länger als ein Jahr in Jena, starke Vernetzung in verschiedenen Tätigkeiten
 +*Frage Janine Hofmann: wichtige Beschlüsse der KTS, im Verwaltungsrat umgesetzt, wenn nicht eigene Meinung
 +**Antwort: Urabstimmung bindend und KTS ebenso
 +=====Pierre Schade=====
 +*Selbstpräsentation
 +*FH Erfurt, Verkehrswesen,​ vorher Uni Paderborn,
 +in Paderborn Vorsitzender Asta
 +*Vertreter an FH in verschiedenen Punkten
 +*wichtig Kooperation im kulturellen Bereich
 +*zentraler Ansprechpartner für Mittelvergabe
 +*Frage Janine Hofmann: wie viel Zeit noch im Studium
 +**Antwort: noch ein Jahr auf jeden Fall
 +**Antwort Zeit: umfangreiche Gremienerfahrungen,​ wöchentlich 3 – 10 Studen, machbar, sonst nirgendwo Mitglied
 +*Frage Janine Hofmann: Wohnungsnot,​ Kampagne in Jena
 +**Antwort: nicht so schnell, bessere Kooperation mit anderen Anbietern, aber in Jena geräumter Markt, ggf. Umbau von Gewerberäumen,​ in Erfurt durch bessere Zusammenarbeit die Situation entspannen
 +*Frage Hofmann: Umbenennung in Studierendenwerk
 +**Angebot: im grunde egal wie Heißt, aber Kosten beachten
 +*Frage Hofmann: Urabstimmung oder KTS andere Meinung als selbst
 +**Antwort: soweit mit gesunden Menschenverstand vereinbart ja
 +=====Lysett Wagner=====
 +*Selbstpräsentation
 +*2 Jahre im VWR, 1 Jahr stellv. Vorsitzende
 +*gerne weiter bis zum Abschluss des Studiums in einem halben Jahr, danach Promotion so dass weiter zur Verfügung
 +*FSU Jena
 +*Fragen Janine Hofmann: Umbenennung
 +**Antwort: ja
 +*Nachfrage: warum
 +**Antwort: schon lange
 +*Frage Hofmann: Wohnraum
 +**Antwort: ja, Finanzierung auf den Weg bringen
 +*Frage Hofmann: KTS-Beschlüsse auch gegen eigene Meinung
 +*Antwort: vertrete nicht mich, sondern Studierenden
 +**Frage Jan Köhler: in Gremienzeit ins Bockhorn jagen lassen
 +*Antwort: nein
 +
 +Generaldebatte unter Ausschluss der Öffentlichkeit und der Kandidaten<​br>​
 +Wahlgang (22.00 – 22.15):
 +*Erklärung des Wahlverfahrens
 +*für jeden Kandidaten eine Stimme (ja/​nein/​Enthaltung)
 +*die Kandidaten mit den meisten Ja-Stimmen sind gewählt
 +*alle Kandidaten mit mehr Ja als Nein-Stimmen,​ aber nicht gewählt, sind Stellvertreter
 +*Ergebnis (Ja/​Nein/​Enthaltung) – gewählt/​Stellvertreter/​Nicht gewählt
 +**Paul Schäfer (12/0/0) - gewählt
 +**Benjamin Heinrichs (10/1/1) - gewählt
 +**Lysett Wagner (8/0/4)- gewählt
 +**Clemens Beck (8/2/2) - gewählt
 +**Mike Niederstraßer (8/2/2) - gewählt
 +**Micha Jakobi (7/2/3) -Stellvertreter
 +**Micha Braun (3/7/2) – nicht gewählt
 +**Pierre Schade (2/6/4) – nicht gewählt
 +
 +=TOP 4 StuWe (Bericht Sitzung und Diskussion Zukunft StuWe)=
 +vertagt
 + 
 +=TOP 5 Stud. Akkreditierungspool (Beschluss HH-Mittel, Diskussion aktuelle Situation Pool)=
 +*siehe Anlage: ausformuliert von Johannes Struzek, mündlich von Christopher Johne vorgetragen
 +*Angedacht nächstes PVT (im Januar) in Thüringen auszurichten,​ in Betracht kommen Jena oder Erfurt
 + 
 +=TOP 6 Poolseminar in Ilmenau (auf 19.44 Uhr vorgezogen, um vor der Wahl zu erledigen)=
 +*Seminar für die studentischen Akreditierungmitglieder wird in Illmenau angeboten, wenn es genug Teamer gibt
 +*Anfrage, ob KTS sich beteiligt, Abstimmung per Umlaufabstimmung nachdem Finanzplan rumgeschickt wurde
 +
 +=TOP 7 Einstufung Abitur und Ausbildung im Deutschen Qualifikationsrahmen=
 +*Diskussion bei KMK, ob Ausbildungszeit als dem Abitur gleichgestellt wird
 +*vertagt auf nächste Sitzung, dort dann Input für KTS, damit das Thema etwas besser besprochen werden kann
 +
 +=TOP 8 Öffentlichkeitsarbeit KTS=
 +*Frage: wer hat sich überlegt sich für Öffentlichkeitsarbeit zu engagieren
 +*FH Erfurt: haben eine Person, die sich gerne KTS anschauen will und dann ggf. Öffentlichkeitsarbeit machen will
 +
 +=TOP 9 Überregionales=
 +======9a. Bildungsstreik======
 +*keine weiteren Inputs, siehe ansonsten Berichte
 +
 +======9b. fzs Veranstaltung "​Bundeshochschulgesetz"​======
 +*Benjamin Heinrichs hat Interesse bekundet
 +*zwei bis drei Leute der KTS, um Position einzubringen
 +*Christian Schaft könnte sich Teilnahme vorstellen
 +*Janine muss erst noch Kinderbetreuung mit FZS abklären
 +*Kostenfreigabe für  Teilnehmer
 +*50 € Teilnahmebeitrag pro Person
 +*zusätzlich Fahrtkosten
 +Abstimmungsergebnis:​ einstimmig angenommen
 + 
 +=TOP 10 Sonstiges=
 +*Treffen für Thoska-Besprechung per Doodle
 +*Diskussion zum Thema Eigenplagiat an der Uni Jena: Beispiel: eine Hausarbeit wird an zwei unterschiedlichen Fakultäten für zwei unterschiedliche Module fast wortgleich abgegeben. Unterschiedliche Ansichten werden vorgebracht. Mike Niederstraßer wird gebeten Informationen über den Verteiler zu verschicken.
 +
 +Nächste Sitzung: 15.12.2011, 17.30 Uhr, Uni Erfurt
sitzungen/protokoll_kts_sitzung_am_17.11.2011.txt · Zuletzt geändert: 2018/11/22 15:55 (Externe Bearbeitung)