Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


themendiskussion:finanzsituation_stuwe_2012

Themendiskussion:Finanzsituation_StuWe_2012

Thema=Finanzsituation StuWe 2012 |Dokumentart=offen |Drucksache= |Datum= |Einreicher= StuWe VR |Gremium= Verwaltungsrat |Stellungnahme= vorerst nein

Dies ist der Diskussionsartikel zum Thema Finanzsituation StuWe 2012 wenn es möglich ist haltet euch an die eventuell vorgegebene Struktur und fügt Mittels ~~~~ hinter euren Beitrag euren Benutzernamen ein oder macht wenigstens die Hochschule deutlich, so wird schneller deutlich wer die Meinung beigetragen hat. - benni 21:35, 20. Nov. 2011 (CET)

Dokumente

liegen zur Zeit noch nicht vor.

Situation

Der Aktuelle Haushaltsplan der Landesregierung sieht eine Kürzung der Zuschüsse für das Studentenwerk im Haushaltsljahr 2012 von knapp 800.000 € vor. Ein Ebenso großes Defizit weist der aktuelle Haushaltsplan des Studentenwerkes auf. Die Hoffnung ist noch nicht ganz gestorben dass die Kürzungen vom Land zum teil wieder zurückgenommen werden. Aber die Chancen stehen nicht so glänzend. Aber auch wenn wird das Defizit nicht zu 100% geschlossen. Wir werden zusehen dass das Defizit ohne Preisanpassungen oder Semesterbeitragsanpassung kompensiert werden können. Momentan ist jedoch nicht klar ob dies gelingen wird. Daher wäre es sinnvoll wenn wir die grundsätzliche Position der KTS zum Schließen der Defizitlücke durch Preisanpassungen erarbeiten würden. Daher sind die nachfolgenden Fragen zuerst theoretisch aber nicht aus der Welt.

theoretische Fragen

Einsparpotentiale

Andreas 16:22, 8. Dez. 2011 (CET) für das Sozialforum

  • nach Ausgaben schauen –> Speiseleitsysteme, Thoska-System etc.
  • unbedingt Übersicht anfragen, die mit dem Haushaltsplan korreliert → was wurde an den einzelnen Haushaltsstellen ausgegeben; was ist in den einzelnen Haushaltsstellen mit drin (wurden bspw. Scanner für 1000 Euro gekauft oder Server für 120000 Euro) wie im Haushaltsplan angekündigt
    • eventuell die gesamten Buchungslisten einsehen
    • Einsparpotentiale sollten sich hier finden lassen
  • Universitäten an den Verwaltungskosten für Thoska beteiligen (Drucken, Kopieren)
    • Umstellungen bei der Thoska sind, soweit nicht für das StuWe relevant, von den Unis zu tragen
    • vorher muss das StuWe bei den Verhandlungen einbezogen sein und sich bewusst durch den Verwaltungsrat dafür entscheiden
  • Unis sollen Geld für die Verpflegung der Mitarbeiter_Innen geben oder die Preise sollten zumindest kostendeckend werden
  • vor der Einrichtung von Cafeterien/Mensen, Servicebereichen –> Bedarfanalyse und Kalkulation –> ist vom Verwaltungsrat abzusegnen
  • alte Einrichtung überdenken und aktuelle Kalkulationen/Ergebnisse einholen –> ortsansässige StuRä um ihre Meinung bitten
  • Überdenken der Tagungsstätte Siegmundsburg –> wie sehen hier die Zahlen aus?
  • allgemeine Verwaltungskosten sollten entsprechend umgelegt werden auf Essen, Wohnen etc.
  • keine Luxus- und Prestigeprojekte
  • ein Geschäftsführer soll sich für mehr Zuschüsse einsetzen
  • an die Personalräte herantreten –> Mitarbeiter_Innen auch zu Mitgliedern machen bzw. können einen Beitrag bezahlen und dafür kostengünstig essen (mit einem eventuell höheren Beitrag
    • Kategorie Mitarbeiter_In fällt weg
  • Beschaffung und Planung im Studentenwerk durchleuchten
  • Wirtschaftsanalyse durchführen
  • Beratungsangebote überdenken und einen Qualitätscheck der einzelnen Mitarbeiter_Innen
    • Doppelstrukturen mit den Hochschulen abbauen bzw. ineinander integrieren
  • Querfinanzierung durch den Bereich Wohnen? (wurde eher ablehnend gesehen)

Ist eine Preisanpassungen von Semesterbeitrag oder Mensaessen schmerzfreier?

Andreas 16:23, 8. Dez. 2011 (CET) für das Sozialforum

  • nichts ist schmerzfrei
    • vielleicht Kombination aus beidem und vor allem Einsparmaßnahmen

Bei Semesterbeitragserhöhung: Ist eine Preisanpassung, welche über 2012 hinaus eine Ausfinanzierung sichert, sinnvoll oder eine, die das zu erwartende Defizit 2012 deckt?

Andreas 16:23, 8. Dez. 2011 (CET) für das Sozialforum

  • nur für 2012 –> ansonsten Blankoschein für ein weiter so
  • außerdem wäre es sinnvoll, um Druck aufs Land zu machen
  • Ansporn zum Sparen wäre ansonsten weg
  • als Sonderbeitrag ausweisen, der jedes Jahr neu beschlossen werden muss –> muss immer wieder drüber geredet werden –> weißt auf Finanzierungslücken hin
  • eventuell Erlass von Semesterbeiträgen für sozial Bedürftige überprüfen

Bei Mensapreisanpassungen: Welche Höhe haltet ihr für verkraftbar, in welchen Preiskategorien?

Andreas 16:23, 8. Dez. 2011 (CET) für das Sozialforum

  • 1,50 Euro soll in jedem Falle bleiben
  • 1,75 Euro –> eventuell auf 1,80 Euro
  • bei höheren müsste man nochmal sprechen (eventuell + 10 Cent) –> moderate Anpassung
  • eventuell weniger Fleisch auf die Speisekarte –> mehr vegetarisch bzw. vegan

Sonstige Anmerkungen

themendiskussion/finanzsituation_stuwe_2012.txt · Zuletzt geändert: 2018/11/22 15:55 (Externe Bearbeitung)